Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HC Göttingen nach zwei Siegen auf Platz zwei
Sportbuzzer Sportmix Regional HC Göttingen nach zwei Siegen auf Platz zwei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 04.12.2019
Das Herrenteam des HC Göttingen freut sich über zwei Siege am Doppelspieltag. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Der HC Göttingen sorgt als Aufsteiger in der Hallenhockey-Regionalliga Nord für Furore: Nach zwei Siegen am Doppelspieltag liegen die Göttinger auf Platz zwei der Tabelle. Ebenfalls gut in Schuss ist das Damenteam des HCG, ebenfalls Regionalliga-Aufsteiger, das auf dem dritten Platz rangiert.

Herren-Regionalliga

HC GöttingenHannover 78 4:3 (0:2). Im Heimspiel gegen Hannover 78 liefen der HC Göttingen lange Zeit einem Rückstand hinterher und lag nach dem ersten Durchgang mit 0:2 zurück. Als nach dem Wechsel den Gästen ein weiterer Treffer gelang war ein Heimsieg bereits in weite Ferne gerückt. Doch der Gastgeber drehte in den verbleibenden 20 Minuten auf und drehte die Partie noch durch Tore von F. Waffenschmidt (41., 51.), Samulowitz (44.) und Tutlies (57.).

Harvestehuder THC 2 –HC Göttingen 9:11 (2:7). Am Tag darauf, im Auswärtsspiel in Hamburg, erwischten die Göttinger einen Traumstart und lagen nach zehn Minuten bereits mit 3:0 in Front. Bis zur Pause legten die Gäste bis auf 7:2 nach. Doch in der zweiten Hälfte präsentierte sich der Gastgeber torgefährlicher und verbesserte in der Defensive. In einer spannenden Schlussphase kam Harvestehude noch mal auf zwei Tore gefährlich heran, doch mehr war auch in Überzahl nicht mehr möglich. Am kommenden Sonntag tritt Göttingen beim Tabellenvierten Club an der Alster 2 an.

Damen-Regionalliga

HC Göttingen – Club zur Vahr Bremen 4:3 (2:1). Im Heimspiel gelang der zweite Saisonsieg – wobei der Gastgeber von einem Blitzstart profitierte: Bereits in den ersten Minuten sorgte Gesa Blumenberg nach schönem Pass für die frühe Führung. Zwar kassierte der HCG kurz darauf den Ausgleich, doch Inken Arnold brachte das Team noch vor der Pause erneut in Front. In der zweiten Hälfte glich Bremen aus, und wiederum Blumenberg antwortete durch ein Tor nach Standard mit dem 3:2. Das 3:3 wurde schließlich sechs Minuten vor Schluss durch den dritten Treffer von Blumenberg bei einer Ecke zum 4:3-Endstand gekontert.

Hamburger Polo Club – HC Göttingen 7:3 (3:0). In Hamburg war den Göttingerinnen das schwere Spiel am Vortag anzumerken, und es ging mit einem 0:3-Rückstand in die Pause. Nach dem 0:4 wurde der HCG dann wach und verkürzte durch Treffer von Paulina Roth, Rebecca Klahn und Blumenberg auf 3:5. Am Ende ging die Partie aber mit 3:7 verloren. „Wir haben heute schon gezeigt, dass wir phasenweise das Tempo von Polo mitgehen können. Im Rückspiel zu Hause werden wir uns den Sieg dann nicht nehmen lassen“, sagte HCG-Trainer Johannes Albe.

Von Eduard Warda

Mit einem Heimsieg hat es nicht geklappt: Die Bezirksoberliga-Basketballer der SG Hilkerode/Birkungen haben gegen Edemissen mit 51:76 (28:34) verloren.

04.12.2019
Regional Tischtennis-Bezirksoberliga - TSV SeuLa feiert Herbstmeisterschaft

Die Spielgemeinschaft TSV SeuLa I hat das Spitzenspiel in der Tischtennis-Bezirksoberliga Herren gegen den TSV Langenholtensen überraschend deutlich mit 9:1 gewonnen. Auch im Parallelspiel der zweiten SeuLa-Vertretung gegen TTC Pe-La-Ka blieben mit dem 9:5 beide Punkte in den Suhledörfern.

03.12.2019

Wie sieht die Zukunft der Sportvereine aus? Arne Göring, stellvertretender Leiter der zentralen Einrichtung des Hochschulsports, warnt beim Sportforum des Kreissportbundes Göttingen-Osterode vor immer größeren existenziellen Problemen von Vereinen in Niedersachsen.

03.12.2019