Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HG Rosdorf-Grone informiert Sponsoren über Konzepte
Sportbuzzer Sportmix Regional HG Rosdorf-Grone informiert Sponsoren über Konzepte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 07.03.2012
HG-Nachwuchshoffnung: C-Junior Gian Luca Kleinertz, hier gegen die JSG Weyhausen.
HG-Nachwuchshoffnung: C-Junior Gian Luca Kleinertz, hier gegen die JSG Weyhausen. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Der ehemalige Zweitligaspieler Kress bezeichnete den Spagat in der Universitätsstadt Göttingen zwischen einem sogenannten „Dorfverein und einem großen Bundesliga-Nachbarn (BG Göttingen, Anm. d. Red)“ als „nicht ganz einfach“. Dennoch sei es gelungen, einmal mehr mit „einer schwarzen Null“ abzuschließen. „Und darauf sind wir richtig stolz“, unterstrich Kress, der bereits auf die Planungen für die Saison 2012/13 verwies, die schon auf Hochtouren liefen. „Uns fehlen allerdings noch 15 000 Euro.“ Kress appellierte an die Sponsoren und Förderer, sich für ein erfolgreiches HG-Konzept zu engagieren.

„Der Jugend gehört die Zukunft – dieses Motto leben wir auch“, führte Kress aus. Rund 400 Handballer in allen Altersklassen seien derzeit bei der HG Rosdorf-Grone aktiv. Neun talentierte Jugendliche haben in der zurückliegenden Zeit den Verein in Richtung der Handballinternate wie Flensburg, Gummersbach und Hildesheim verlassen und spielen nun zum Teil in höheren Klassen. „Wir hätten diese Spieler gerne hier behalten. Andererseits sind wir natürlich auch stolz auf die Arbeit, die wir hier geleistet haben“, sagte Kress. Rainer Mündemann, Sprecher und Kassenwart der Werbe GbR, unterstrich sein Anliegen, „Kinder so lange wie möglich an den Verein zu binden“.

Junge und ehrgeizige Truppe

Trainer Mirko Jaissle, der mit seinem kompletten Oberligateam anwesend war, hob hervor, dass bei der HG „ehrlicher Handball, ja Handball mit Herz“ gelebt werde. „Es macht einfach Spaß, mit dieser engagierten jungen und ehrgeizigen Truppe zu arbeiten.“ Kress erwies, wie er betonte, dem „Kindergarten“ seine Referenz: „Hut ab, wie sich diese jungen Spieler mit einem Durchschnittsalter von etwa 21 Jahren in der Männerwelt behaupten.“

Die HG Rosdorf-Grone ist laut Mündemann vor zwei Jahren aufgrund ausgebliebener Sponsorengelder „zu ihrem Glück“, einem Personalschnitt, gezwungen worden. „Wir wollen verstärkt den erfolgreichen Weg verfolgen, die eigenen Jugendlichen in den Leistungsbereich zu integrieren“, sagte er. Der Sponsorenabend im Fachklinikum war mit einem Vortrag der Pflegewissenschaftlerin Dr. Traudel Weber-Reich zum Thema Sport und Psyche eröffnet worden.

Von Ferdinand Jacksch