Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HG Rosdorf-Grone überzeugt gegen TV Stadtoldendorf
Sportbuzzer Sportmix Regional HG Rosdorf-Grone überzeugt gegen TV Stadtoldendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 26.07.2011
Hat erneut überzeugt: HG-Zugang Hubertus Brandes.
Hat erneut überzeugt: HG-Zugang Hubertus Brandes. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Auch ohne die verletzten Torjäger Marcel Schulz und Kreisläufer Christoph Falke zeigte sich die HG gegen Stadtoldendorf erstmals in dieser Saison dem heimischen Publikum. „Das Tempospiel hat gut geklappt, und auch die Abwehr stand“, bilanzierte Trainer Jaissle. Mit Christoph Büthe und Markus Schengel vom Landesligisten WVC Kassel standen zwei gute Torhüter zwischen den Pfosten. Auch Neuzugang Hubertus Brandes, der nur in der ersten Halbzeit zum Zuge kam, wusste erneut zu gefallen: „Er hat richtig gut Regie geführt“, lobte Jaissle. „Ich denke, dass wir vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut gedeckt haben und über das Tempospiel zu leichten Toren gekommen sind“, meinte Brandes selbst.

Dabei hätte der Sieg höher ausfallen können: „Wir haben zwar den Ball schnell und konzentriert nach vorne gespielt. Mangelhaft war dann unsere Chancenverwertung. Wir haben bestimmt zehn freie Würfe vergeben. Dies würde uns in einem Ligaspiel den Sieg kosten. Daran und an der Abwehr müssen wir noch hart arbeiten“, weiß auch der flinke Linksaußen Aaron Frölich, der vor dem gestrigen Spiel in Baunatal grippegeschwächt absagen musste.

Auf Seiten der Gäste, die nach der Pause einen furiosen Start hinlegten und auf 14:15 verkürzten, stand der ehemalige Rosdorfer Sascha Kurzrock im Tor: „Für uns war es ein lockerer Aufgalopp“, gab sich der Keeper trotz der Niederlage gelassen. – HG: Büthe, Schengel – Kupzog (4), Melle (4), Grewe (4), Krebs (4/1), Brandes (4/4), Frölich (3), Osei-Bonsu (2), Kornrumpf (2), Bohnhoff (1).

Die 31:36-Niederlage bei der HSG Baunatal fasste Trainer Mirko Jaissle so zusammen: „Im ersten Drittel haben wir gut gespielt, im zweiten Durchgang haben wir den Faden verloren und im letzten Drittel sind uns die Kräfte ausgegangen.“ Kein Wunder, nach den personellen Ausfällen einerseits und dem harten Programm der vergangenen Tage andererseits. Dennoch gibt sich Neuzugang Hubertus Brandes zuversichtlich: „Ich gehe eigentlich recht optimistisch in die neue Saison und hoffe, dass wir sofort zu Beginn viele Punkte einsammeln können, um von Anfang an nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.“ –HG-Tore: Krebs (10), Kupzog (6/1), Melle (4), Grewe (3), Bohnhoff, Ruck (je 2), Kornrumpf (2/1), Osei-Bonsu (1), Brandes (1/1).

nd