Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HG will daheim gegen „Rattenfänger“ punkten
Sportbuzzer Sportmix Regional HG will daheim gegen „Rattenfänger“ punkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 10.11.2011
Bislang erfolgreichster HG-Werfer aus dem Feld: Aaron Frölich (rotes Trikot). Quelle: Pförtner
Anzeige
Rosdorf

„Wir haben in dieser Saison vor eigenem Publikum immer ganz gut gespielt. Mit einem vollen Kader können wir zu Hause jeden schlagen und müssen uns auch vor Hameln nicht verstecken“, gibt sich Linksaußen Aaron Frölich selbstbewusst. Als zur Zeit erfolgreichste Feldtorschütze (37) lässt Frölich keinen Zweifel am dritten Heimsieg: „Wir sind natürlich für eine Überraschung gut und werden Hameln schlagen.“ Wobei der 21-jährige Torjäger gleich die nächsten fünf Spiele (Hameln, in Northeim sowie gegen Zweidorf, Großenheidorn und Vorsfelde) ins Visier nimmt: „Daraus sollten wir acht Punkte holen.“

Im Spiel gegen Hameln sind für Trainer Jaissle „die Rattenfänger Favorit“. Der Coach kann nicht aus dem Vollen schöpfen, Linksaußen Christian Greve ist krank (Kehlkopfentzündung), Jan-Patrick Bohnhoff plagt ein Magen-Darm-Infekt, Kreisläufer und Polizist Christoph Falke ist beruflich verhindert.

Anzeige

Die HG baut daher auf Linkshänder Niklas Knust, der als Neuzugang erst jüngst zur Mannschaft gestoßen ist: „Der Eindruck ist positiv. Das sind alles sehr nette Jungs und eine Mannschaft, bei der der Teamgeist im Vordergrund steht“, fühlt sich der gebürtige Bayer schon recht wohl: „Die Erwartungen sind, dass ich in der Oberliga meine Leistung auf dem Feld bringe, dem Team weiterhelfe, mich entwickele und letzten Endes Spaß am Handball habe“, lässt der 20-jährige Knust ausrichten. Der Tabellenvierte Hameln verlor am vergangenen Wochenende zu Hause überraschend das Spitzenspiel gegen Alfeld mit 27:31 (17:14). Nach zuvor fünf Siegen in Folge endete die Serie mit der zweiten Saisonniederlage.

Von Ferdinand Jacksch