Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HSG-Herren gelingt Achtungserfolg gegen Alfeld
Sportbuzzer Sportmix Regional HSG-Herren gelingt Achtungserfolg gegen Alfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 16.08.2011
In Torlaune: Sebastian Herrig (M.) war gegen Alfeld gemeinsam mit Maec Wengler bester Schütze der HSG Plesse-Hardenberg.
In Torlaune: Sebastian Herrig (M.) war gegen Alfeld gemeinsam mit Maec Wengler bester Schütze der HSG Plesse-Hardenberg. Quelle: Pförtner
Anzeige
Bovenden

Im Rahmen des dreitägigen Trainings-Wochenendes in Bovenden gab es für das Team von Trainer Jens Wilfer zum Auftakt ein achtbares 34:34 (17:18) gegen den vom früheren Duderstädter Thomas Brandes trainierten Oberligisten SV Alfeld. Es folgte über 3       x     20 Minuten ein 31:23 (18:17, 9:10)-Sieg über den hessischen Landesligisten HSG Wesertal (31:23). „Wir haben uns im spielerischen Bereich deutlich weiter entwickelt“, fasste Wilfer das gelungene Testspiel-Wochenende zusammen.

HSG Plesse-Hardenberg – SV Alfeld 34:34 (17:18). In der abwechslungsreich und offensiv geführten Begegnung zeigten die Gastgeber „eine gute spielerische Linie im Angriff. Wir haben viel Räume geschaffen“, zeigte sich Wilfer angetan vom Auftritt seiner Sieben. Mit entscheidend für das achtbare Unentschieden gegen den in stärkster Besetzung angetretenen Oberliga-Vertreter (lediglich der frühere Duderstädter Christian Brand fehlte nach seiner Schulter-OP noch) war der hohe kämpferische Einsatz der Hausherren. – Tore HSG: Herrig, Wengler (je 6), Glapka (5/3), P. Schindler (4), S. Schindler (4), Hoffmann (3), König (3), Reimann (3).

HSG Plesse-Hardenberg – HSG Wesertal 31:23 (9:10, 18:17). Beim Experiment mit einer 5-1-Deckung zeigte sich Trainer Jens Wilfer angetan von „der Bissigkeit im Defensivverhalten.“ Trotz weiterer Trainingeinheiten am Sonntag zeigte die HSG im Spiel über drei Mal 20 Minuten noch beachtliche Kraftreserven. „Die Mannschaft rückt immer näher. Insgesamt läuft es immer runder“, zog Wilfer drei Wochen vor dem Saisonstart in Braunschweig eine erfreuliche Zwischenbilanz. – Tore HSG: P. Schindler (10), Glapka (7/2), Herrig, Wengler (je 5), S. Schindler (3), Hoffmann (1/1)

nd