Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HSG Plesse-Hardenberg II verteidigt Titel bei Paul-Otto-Turnier
Sportbuzzer Sportmix Regional HSG Plesse-Hardenberg II verteidigt Titel bei Paul-Otto-Turnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 28.08.2018
Gut vorbereitet gehen die Handballer aus der Region in die Pflichtspiel-Saison.
Gut vorbereitet gehen die Handballer aus der Region in die Pflichtspiel-Saison. Quelle: dpa
Anzeige
Geismar

Die Handballabteilung des MTV Geismar blickt auf zwei gelungene Wochenenden der 25. Auflage des traditionellen Paul-Otto-Turniers zurück. Insgesamt mehr als 100 Mannschaften haben um die Pokale beim beliebten Saisonvorbereitungsturnier in der Göttinger Südstadt gespielt.

Am zweiten Wochenende gelang es der Reserve der HSG Plesse-Hardenberg, den Vorjahrestitel der Konkurrenz Herren bis einschließlich Regionsoberliga zu verteidigen. Deutlich fiel der 10:6-Finalsieg gegen die HG Rosdorf-Grone II aus. Beide Teams des Gastgebers MTV Geismar schieden bereits im Viertelfinale aus.

Den Titel bei den Damen sicherte sich im Gegensatz zum Herrenturnier die HG Rosdorf-Grone II sichern. 11:7 hieß es am Ende im Finale gegen die HSG Zwehren/Kassel. Den dritten Podestplatz belegten die Kölner Gäste der HC Cologne Kangaroos vor der Zweitvertretung der HSG Plesse-Hardenberg.

Bei der männlichen A-Jugend verpasste die HG Rosdorf-Grone den zweiten Titel denkbar knapp und musste sich im Endspiel mit 9:10 gegen die HSG Wesertal geschlagen geben. Als „schlechter Gastgeber“ erwies sich der MTV Geimar beim Turnier der männlichen B-Jugend: Ohne Punktverlust standen die spielstarken Jungs am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Im Finale hatte die JSG Münden/Volkmarshausen mit 12:14 das Nachsehen. Dritter wurde hier der Northeimer HC.

Bei der weiblichen A-Jugend schrammte die HG Rosdorf-Grone knapp am Turniersieg vorbei. Im Finale musste sich die Mannschaft dem hessischen Oberligisten HSG Kleenheim/Langgöns mit 6:9 geschlagen geben. Den dritten Platz sicherte sich hier die HSG Plesse-Hardenberg.

Den Abschluss bildete am Sonntag das Turnier der weiblichen B-Jugend, das von der WJSG Dittershausen/Waldau fast nach Belieben dominiert wurde. Zweiter wurde die HSG Bad Wildungen vor dem ersten Team aus der Region, dem MTV Moringen.

Strahlende Augen allerorten beim parallel stattfindenden und mit 17 Mannschaften stark besetzten Minispielfest der ganz kleinen Handballerinnen und Handballer: 113 Kindern haben hier in 42 Partien sensationelle 609 Tore erzielt.

Von Kathrin Lienig/R