Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HSG Plesse-Hardenberg verschenkt Sieg nach der Pause
Sportbuzzer Sportmix Regional HSG Plesse-Hardenberg verschenkt Sieg nach der Pause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 26.11.2017
Am Boden: die Handball-Frauen der HSG Plesse-Hardenberg mit  Marilena Henne.
Am Boden: die Handball-Frauen der HSG Plesse-Hardenberg mit Marilena Henne. Quelle: Peter Heller -
Anzeige
Bovenden

„Wir haben das Handballspielen eingestellt. Unverständlich“, suchte Trainer Tim Becker nach einer Erklärung für ganz schwache zwölf Minuten direkt nach der Pause, die sein Team mit 1:8 verlor. „Wir haben da alles vergessen, was wir in der ersten Hälfte gut gemacht haben“, ärgerte sich der Trainer. Und die erste Hälfte war tatsächlich sehr ordentlich: Torgefahr von allen Positionen, Treffer aus dem Rückraum, vom Kreis, über Außen und aus dem Gegenstoß. Leichte Defizite gab es ab und an in der Abwehr. „Da waren wir manchmal zu defensiv“, sagte Becker, „zur Pause hätten wir führen müssen.“ Stattdessen ging es mit einem Tor Rückstand in die Kabine.

Und aus dieser kehrte eine ganz andere Mannschaft zurück. „Zu statisch, keiner übernimmt Verantwortung. Wir verwerfen, Ober Eschbach läuft Gegenstöße“, so Beckers knappe Analyse. 24:16 stand es nach 42 Minuten, das Spiel war entschieden. „Das ist diesmal schon enttäuschend. Hier war mehr drin“, so Becker.

HSG: Menn, Röhrs – Henne (6/1), Strahlke (5), Rombach (5/2), Hille (4), Kurzbuch (2), Marienfeld (2), Hemke (1), Kunze, Herale.

Von Denise Kricheldorf-Mai