Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HSG Plesse-Hardenberg will Höhenflug fortsetzen
Sportbuzzer Sportmix Regional HSG Plesse-Hardenberg will Höhenflug fortsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 23.11.2018
Hat sich für das Heimspiel in Nörten-Hardenberg viel vorgenommen: Patrick Schindler. Quelle: Pförtner
Anzeige
Bovenden

Gegner ist am Sonnabend in Nörten-Hardenberg (19.30 Uhr, “An der Bünte“) die SG Börde Handball aus dem Hildesheimer Land, in deren Reihen der Ex-Rosdorfer Markus Wächter steht. „Das wird ein Spiel auf Augenhöhe“, glaubt Trainer Artur Mikolajczyk.

Die Gäste haben im Kampf um den Klassenerhalt am vergangenen Wochenende das Nachbarschaftsduell bei den Sportfreunden Söhre vor mehr als 1600 Zuschauern mit 26:24 gewonnen und damit den dritten Saisonsieg eingefahren. Mit zehn Treffern ragte dabei Simon Ratzke heraus. Bester Werfer der Gäste ist Kenny-Lutz Blotor (72). „Wir haben gehörigen Respekt vor Plesse“, so der Börder Wächter: „Entscheidend wird sein, welche Mannschaft die bessere Abwehr in Verbindung mit dem Torwart stellen wird.“

Und diesbezüglich ist das Burgenteam guter Dinge: Der hinter Christian Brand (76) zweitbeste Torjäger Patrick Schindler (47) betont: „Auf den vierten Sieg arbeiten wir jetzt hin. Börde kommt allerdings nach dem jüngsten Sieg mit breiter Brust zu uns. Wir wollen aber weiterhin zu Hause ungeschlagen bleiben und werden dafür wieder alles geben“, gibt sich Schindler kämpferisch.

In den nächsten vier Wochen kommen mit der SG Börde Handball, dem MTV Braunschweig II und der TG Münden gleich drei direkte Gegner, die ebenfalls um den Klassenerhalt spielen. „In diesen Vier-Punkte-Spielen liegt es nun an uns, sich für die starken Auftritte gegen die Mannschaften aus der höheren Tabellenregion zu belohnen, damit wir uns bis zum Jahreswechsel eine noch bessere Ausgangslage für die Rückrunde erarbeiten“, rechnet der zuletzt angeschlagene Torhüter Lennart Gees vor. „Natürlich helfen uns dabei auch unser großer Zusammenhalt im Team, eine super Stimmung und großartige Fans“, betont der dem eigenen Nachwuchs entstammende Linksaußen Jonas Arndt.

Von Ferdinand Jacksch

Die SG Rhume empfängt am Sonnabend um 18 Uhr in der Rhumspringer Sporthalle den Aufsteiger TTV Geismar zum nächsten Tischtennis-Landesligaspiel. Nach der unglücklichen Niederlage vor Wochenfrist gegen Jembke nehmen die Rhumer einen neuen Anlauf Richtung zweiter Saison-Heimsieg.

22.11.2018

Im Mittelpunkt des zehnten Verbandsliga-Spieltages steht am Sonnabend das Gipfeltreffen zwischen dem Spitzenreiter TV Jahn Duderstadt und dem Tabellenzweiten MTV Groß Lafferde. Der Vorletzte HG Rosdorf-Grone und Schlusslicht MTV Geismar wollen an die jüngsten Heimsiege anknüpfen.

22.11.2018

Der TV Bilshausen hat in der Tischtennis-Bezirksliga das Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft des SCW Göttingen mit 4:9 verloren.

21.11.2018