Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Handball-Camp des TV Jahn Duderstadt: 31 Kinder sind dabei
Sportbuzzer Sportmix Regional Handball-Camp des TV Jahn Duderstadt: 31 Kinder sind dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 18.06.2013
Haben viel Spaß: Trainer, Betreuer und Teilnehmer des Handball-Camps beim TV Jahn Duderstadt.
Haben viel Spaß: Trainer, Betreuer und Teilnehmer des Handball-Camps beim TV Jahn Duderstadt. Quelle: Kunze
Anzeige
Duderstadt

Seine Begeisterung lässt sich auch noch bei 30 anderen Kindern feststellen, die am zweitägigen Handball-Camp des TV Jahn Duderstadt teilnehmen.

Interessierte im Alter von neun bis 15 Jahren sind angesprochen. Das Interesse am Handballsport soll geweckt beziehungsweise noch weiter angefacht werden. Verantwortlich für den Nachwuchs ist der ehemalige Nationaltrainer der Damen, Dago Leukefeld. Unterstützt wird er dabei von den Jahn-Spielern Carlos Swoboda, Christian Schmidt sowie Nicolas und Valentin Grollig. Ziel des Camps sei es, den Kindern und Jugendlichen gezielt die Grundtechniken im Handballsport spielerisch zu vermitteln, so Schmidt.

Mit Schlagwürfen zum Torerfolg zu kommen, darauf liegt das Hauptaugenmerk der Einheit am Vormittag. Die Trainingsmethoden von Leukefeld schienen die Kleinen zu begeistern. So berichtet die E-Jugendliche Svenja Adler: „Mir gefällt es hier sehr gut, wir lernen viel dazu.“ Sie gehört zur eigenen Jugend des TV Jahn, allerdings wird im Handball-Camp die Vereinszugehörigkeit nicht beachtet. Jugend-Obmann Schmidt betont:

„Es wird viel Wert auf die Jugendarbeit für gesamt Südniedersachsen gelegt. Der Nachwuchs muss gefördert werden, und gerade mit Dago Leukefeld funktioniert das super, da er mit Begeisterung und Leidenschaft dabei ist, und sein Wissen gut vermitteln kann.“

Bestes Beispiel für eine gute Kooperation: Von der HSG Rhumetal nimmt unter anderem Phakruedi Bunyang teil. Sie ist begeistert: „Hier lernt man viel dazu, und es wird mehr auf den Einzelnen geachtet. Außerdem ist es sehr gut, dass Dago seine Trainingsmethoden sehr gut erklären kann und auch den Jüngsten vermittelt.“

Am zweiten Tag legte Dago Leukefeld sehr viel Wert auf die Schulung einer sauberen Technik. Er war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. „Ich freue mich immer, wenn ich Erfahrungen weitergeben kann. Und dabei ist es egal, ob ich dies bei der Nationalmannschaft oder bei Jugendstützpunkten tue. Es bereitet mir einfach Freude“, so der Coach.

Von Johannes Wollborn