Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Handball: HG Rosdorf-Grone verliert gegen Drittligisten Baunatal
Sportbuzzer Sportmix Regional Handball: HG Rosdorf-Grone verliert gegen Drittligisten Baunatal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 28.07.2013
Nimmt den Kampf an: Marlon Krebs (l.).
Nimmt den Kampf an: Marlon Krebs (l.). Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Rosdorf

„Ich gehe mit positiven Gefühlen aus dieser ersten Phase“, zog Trainer Mirko Jaissle trotz der erwarteten Niederlage eine erfreuliche Zwischenbilanz.

Schließlich mussten die Gastgeber mit Kupzog (beruflich verhindert), Brandes (fehlte aus familiären Gründen) und Torjäger Aaron Frölich (Knieprobleme) verzichten. Dennoch ging die HG mit 1:0 in Führung. Nach genau 71 Sekunden erzielte Marlon Krebs für die Gastgeber das erste Saisontor.

Sieben Minuten später lag Baunatal aber mit 6:2 in Front. „Später haben wir nach etwa 20 Minuten etwas den Faden verloren“, bemängelte Trainer Mirko Jaissle. „Schließlich haben wir bisher fast nur Lauftraining gemacht und somit so gut wie keine Spielpraxis“, hatte Kreisläufer Falke für den Neun-Tore-Rückstand zur Pause eine plausible Erklärung.

Spielmacher Jan-Patrick Bohnhoff  sprach seinen Teamkollegen aus der Seele: „Natürlich hätten wir bei diesem Wetter lieber Beachhandball gespielt.“ 

„Endlich wieder einmal nach Hause“

Aber auch auf dem Parkett zeigte die HG schon gute Ansätze und entschied den zweiten Durchgang sogar zu ihren Gunsten. „Wir haben experimentiert (unter anderem mit zwei Kreisläufern) und somit auch noch einige Stockfehler gemacht“, fasste Jaissle das erste von noch fast einem Dutzend Testspielen zusammen.

Dabei fiel besonders Linksaußen Jannis Wilken von Jugend-Bundesligisten Eintracht Hildesheim mit Toren auf: „Ich wollte nach vier Jahren in der Domstadt endlich wieder einmal nach Hause“, schmunzelte der gebürtige Rosdorfer, der sich bei der HG „einem Stammplatz in der Startformation“ erkämpfen will.

Nach einer gut einwöchigen Pause steigt die HG in die heiße Vorbereitungsphase mit den Spielen gegen den Oberligisten HSG Gensungen-Felsberg (10. August) und den Drittligisten TG Münden (11. August) ein, der ab sofort von den beiden dänischen Trainern Bo Andersen (38 Jahre) vom Frauen-Zweitliga-Absteiger SV Greven 09 und Lars Sune Pedersen (30) gecoacht wird.

HG: Eichhorn, Krüger, Seebode – Ruck (6), Schulz (6/1), Krebs (6/2), Wilken (4), Bohnhoff (3), Ritz (2), Falke, Molzahn ( je 1), Frank, Osei-Bonsu.

Von Ferdinand Jacksch