Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HSG-Trainer Böning-Grebe verlängert
Sportbuzzer Sportmix Regional HSG-Trainer Böning-Grebe verlängert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 21.12.2016
Von Ferdinand Jacksch
Bleibt eine weitere Saison Trainer der HSG Plesse-Hardenberg: Dietmar Böning-Grebe.
Bleibt eine weitere Saison Trainer der HSG Plesse-Hardenberg: Dietmar Böning-Grebe. Quelle: Heller
Anzeige
Bovenden

Merkliche Entlastung erfährt der Übungsleiter des Aufsteigers zukünftig aus den eigenen Reihen. Der bisher etatmäßige Linksaußen Jens Glapka (41) und Rückraumspieler Thomas Reimann (34) werden ab der kommenden Saison die Aufgaben eines Teammanagers und Organisators übernehmen. Produktionsleiter Glapka und Personalreferent Reimann bringen auch ihre beruflichen Erfahrungen in die administrative Arbeit rund um die Oberligamannschaft ein: „Wir sind damit in Sachen Coaching und Management einen wichtigen Schritt nach vorne gekommen“, freut sich Böning-Grebe: „Ich habe nun für die administrativen Aufgaben zwei Leute an meiner Seite, die ich jahrelang kenne und gerne mit ihnen zusammenarbeite.“ So könne er sich als Trainer schwerpunktmäßig auf die sportlichen Herausforderungen konzentrieren. Nicht ausgeschlossen sei aber, dass Glapka und Reimann bei extremer Personalnot zukünftig auch als Spieler hier und da noch einmal aushelfen.

Vordergründig seien laut Böning-Grebe bei noch 15 ausstehenden Spielen jetzt erst einmal 30 Punkte als Saisonziel. 18 Zähler sind bereits eingefahren. „Unter diesen Gegebenheiten hängen wir uns sicherlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn wir uns jetzt schon Gedanken um die nächste Saison machen“, unterstreicht der Trainer des Tabellenfünften. So werden für die freiwerdenden Positionen im Rückraum und auf Linksaußen Gespräche mit neuen Spielern geführt. Namen wollte Böning-Grebe derzeit noch nicht nennen.

Spielfrei ist das Burgenteam um den 99-fachen Torjäger Christian Brand jetzt erst einmal bis zum 15. Januar 2017. Dann geht es mit dem ersten von drei aufeinanderfolgenden Heimspielen gegen die SG Börde Handball weiter.