Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional TV Jahn springt auf Platz vier
Sportbuzzer Sportmix Regional TV Jahn springt auf Platz vier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 28.01.2017
Von Christian Roeben
Der TV Jahn Duderstadt setzt sich beim VfL Wittingen dank starker Schlussphase mit 31:27 durch. Quelle: Schneemann
Anzeige
Duderstadt

„Das war ein ganz wichtiger, dreckiger Arbeitssieg“, jubelte Duderstadts Trainer Thomas Brandes nach dem zweiten doppelten Punktgewinn in Folge. Dabei mussten die Eichsfelder vor und während der Partie laut ihres Coaches noch einige Hiobsbotschaften verkraften. Rechtsaußen Igor Schuldes zerrte sich beim Warmmachen und fiel kurzfristig aus, Valentin Grolig war stark erkältet und nur eingeschränkt einsetzbar. Der ohnehin an der Schulter lädierte Tobias Fritsch zog sich während des Spiels genau wie Christopher Barth eine Kapselverletzung zu, biss aber auf die Zähne und steuerte sechs Treffer zum zehnten Saisonsieg seines Teams bei.

Auch dass in Wittingen ohne Kleber gespielt wurde, konnte die Brandes-Jungs nicht stoppen. „Wenn man unsere zweite Halbzeit sieht, könnten wir immer ohne Harz spielen“, befand der Coach schmunzelnd. In den ersten 30 Minuten ließen die Gäste nur neun Gegentore zu. „Hätten wir nicht ein paar Würfe vergeben, hätten wir uns da schon etwas absetzen können“, berichtete Brandes.

Anzeige

Das gelang dem TV Jahn dann, als es entscheidend wurde. Aus einem knappen 23:21 nach 50 Minuten machte Duderstadt fünf Zeigerumdrehungen später ein 26:22. Dazu trug auch die Umstellung von einer 6:0- auf eine 5:1-Deckung bei. „Dadurch haben wir den Gegner dazu gezwungen, Würfe aus ungünstigen Positionen nehmen zu müssen und haben den Vorsprung dann ganz souverän runtergespielt. Die Jungs haben das super gemacht“, befand Brandes und lobte auch die zahlreich mitgereisten Fans, die lautstark anfeuerten: „Das war fast wie ein Heimspiel für uns.“

Neben dem bärenstarken Torjäger Hrvoje Batinovic, der alle seine zehn Tore aus dem Spiel heraus erzielte, hatten auch Torwart Tymon Trojanski, Nikolas Grolig und Spielmacher Bencé Kanyo einen tollen Tag erwischt. „Wir haben es aber insgesamt als Team super gemacht“, lobte Brandes. - Tore TV Jahn: N. Grolig (4), Fritsch (6), Effenberger (1), V. Grolig (2), Barth (3), Kanyo (5/3), Batinovic (10).