Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Handball-Oberliga: MTV Soltau ist am Sonntag zu Gast beim TV Jahn
Sportbuzzer Sportmix Regional Handball-Oberliga: MTV Soltau ist am Sonntag zu Gast beim TV Jahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 17.10.2013
Erzielt im letzten Heimspiel des TV Jahn gegen den MTV Soltau zwei Treffer für sein Team: Duderstadt-Akteur Tobias Thormann (M.). Quelle: JOK
Anzeige
Soltau

In schlechter Erinnerung haben die Heidestädter dabei den letzten Spieltag der vergangenen Saison:  Das 27:27 beim TV Jahn kostete dem damaligen Titelaspiranten aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem Meister MTV Vorsfelde den möglichen Aufstieg in die 3. Liga.

„Bei uns gibt es keine Gedanken an eine offene Rechnung wegen des Unentschiedens im letzten Spiel der vergangenen Saison“, ist der neue Trainer Arne Schröder eher auf Harmonie gestimmt.  Dennoch warnt der Gäste-Coach sein Team vor dem TV Jahn Duderstadt als „eine ausgeglichen besetzte Mannschaft.“ Das Hauptaugenmerk gelte der  Rückraum-Achse und dem starken Kreisläufer Müller: Außerdem dürfe man den Eichsfeldern „keine Gelegenheit zu Kontern geben“.

Anzeige

Nachdem es in Soltau in den vergangenen drei Jahren stetig aufwärts ging, müsse man jetzt umdenken, nachdem einige Leistungsträger aufgehört haben oder nun kürzertreten, betont der B-Lizenzinhaber und bisherige Torwart Arne Schröder, der nach dem Rückzug des ehemaligen Übungsleiters Bernd Schors und der geplatzten Nachfolge des als Schors-Nachfolgers auserkorenen Thorsten Bestmann  das Ruder übernommen hat.

Schröder  hat in den letzten Jahren im Tor einen hervorragenden Job gemacht und so manchen Handballer durch seine tollen Paraden zur Verzweiflung gebracht“, ist MTV-Abteilungsleiter Claus Diesner voll des Lobes. „Da Arne neben seiner Erfahrung auch eine B-Lizenz besitzt, haben wir mit ihm einen guten Ersatz gefunden“, ist Diesner überzeugt. Ein Mittelfeldplatz sei das Ziel, ein Abrutschen in den Abstiegskampf jedoch auch nicht nicht gänzlich auszuschließen, gibt der Soltauer Handball-Abteilungsleiter vor der Fahrt nach Duderstadt zu bedenken.

Einen zwischenzeitlichen Dämpfer musste der MTV Ende September hinnehmen, als man der HG Rosdorf-Grone knapp mit 23:24 unterlag. Geschockt zeigte sich der aktuelle Neunte der Tabelle von dieser Niederlage jedoch nicht,  legte in den folgenden Wochen eine kleine Siegesserie hin. „Soltau ist schlagbar“, lässt HG-Trainer Mirko Jaissle dennoch bereits Richtung Duderstadt ausrichten, schickt jedoch auch noch eine kleine Warnung mit an die Loest-Truppe hinterher: „Da muss aber alles passen. Der Dreh- und Angelpunkt ist deren Halbrechter Wagner.“

nd