Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Handball: TV Jahn Duderstadt gewinnt in Nienburg
Sportbuzzer Sportmix Regional Handball: TV Jahn Duderstadt gewinnt in Nienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 13.10.2013
Von Vicki Schwarze
Starker Rückhalt: Jahn-Torhüter Christian Wedemeyer-Kuhlenkamp. Quelle: Pförtner
Anzeige
Duderstadt

„Wir haben das Spiel in der Abwehr gewonnen“, berichtete Ekkehard Loest. Angefangen bei einem überragenden Torwart Christian Wedemeyer-Kuhlenkamp bis hin zu einem extrem gut funktionierenden Abwehrverband. „Wir haben sehr, sehr aggressiv in der Deckung zugegriffen“, sagte ein hochzufriedener Loest.

Und hob dabei den jungen Finn Kreitz hervor, der seiner Meinung nach „sehr, sehr gut in der Abwehr gespielt hat.“

Anzeige

Die Auseinandersetzung in Nienburg verlief anfänglich sehr ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich absetzen. Dies änderte sich kurz vor der Pause, als die Eichsfelder sich beim 12:10 die erste Zwei-Tore-Führung in dieser Partie herausspielten, sogar mit drei Treffern Vorsprung in die Halbzeit gingen.

Anschließend fanden die Duderstädter, die ohne den privat verhinderten Matthias Heim auskommen mussten, schnell wieder ins Spiel und bauten ihren Vorsprung mehr und mehr aus. Zwischenzeitlich führten die Gäste mit 26:20.

Ganz wenig Kritikpunkte

Erst eineinhalb Minuten vor Schluss leisteten sich die Loest-Schützlinge eine kleine Verschnaufpause. „Deswegen haben wir nur mit drei Toren Unterschied gewonnen“, erzählte Loest.

Für ihn gab es an diesem Abend ganz wenig Kritikpunkte. Es überwog die Freude über die wirklich gelungene Vorstellung des Teams. „Es haben auch alle gespielt, eine mannschaftlich sehr geschlossene Leistung gezeigt.“ Dabei hatten die Eichsfelder die beiden Haupttorschützen der HSG Nienburg, Daniel Fromme und Arnar Gudmundsson, jederzeit gut unter Kontrolle.

Auf den nächsten Auftritt des TV Jahn Duderstadt müssen die Fans bis zum kommenden Sonntag warten. Dann gastiert der MTV Soltau in der Duderstädter Halle „Auf der Klappe“. Dabei wurde die Anwurfzeit noch einmal korrigiert. Die Auseinandersetzung beginnt nicht wie ursprünglich vorgesehen um 18 Uhr, sondern bereits um 16.30 Uhr.

TV Jahn Duderstadt: Wedemeyer-Kuhlenkamp, Schmidt (nur bei einem Siebenmeter eingesetzt) – N. Grolig, V. Grolig, B. Kreitz (1), Nass (3), Loest, Tetzlaff (7/5), F. Kreitz, Grisanovs (7), Swoboda (8).