Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Handball: TuS GW Himmelsthür tritt gegen TV Jahn an
Sportbuzzer Sportmix Regional Handball: TuS GW Himmelsthür tritt gegen TV Jahn an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 13.09.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Himmelsthür

Doch die Saison-premiere hatten sich die Schützlinge von Trainer Michael Nechanitzky am vergangenen Wochenende etwas anders vorgestellt. Sie unterlagen zu Hause im Duell der Aufsteiger gegen den HV Barsinghausen mit 26:27 – ohne ihren Kapitän Harald Weber, dafür aber mit Torjäger Simon Oertel, der zwölf Treffer markierte.

Bereits am zweiten Spieltag hat der TuS am morgigen Sonnabend ab 18 Uhr in der Halle „Auf der Klappe“ die nächste Chance, beim TV Jahn Duderstadt, der sein Auftaktspiel ebenfalls mit einem Tor Differenz (27:28) beim SV Lehrte verlor, die ersten Punkte der noch jungen Saison einzufahren.

Anzeige

„Wir hätten gerade zum Ende hin einige individuelle Fehler vermeiden können, es wäre ganz bestimmt mehr drin gewesen“, benannte TuS-Übungsleiter Michael Nechanitzky während der Woche noch einmal die Defizite aus dem Barsinghausen-Spiel und erhofft sich dadurch von seinem Team in Duderstadt Besserung.

Platz frei geworden

Denn schließlich sei die Mannschaft eingespielt, habe sich doch der Kader gegenüber der vorausgegangenen Verbandsliga-Saison nicht verändert.

Eigentlich hatte TuS Grün-Weiß Himmelsthür mit der 30:33-Auswärtsniederlage bei der HSG Plesse-Hardenberg die letzte Chance in Sachen Oberliga-Aufstieg vertan. Doch dann bewahrheiteten sich lange anhaltende Spekulationen.

Da es laut der aktuellen Durchführungsbestimmungen in der Oberliga drei Regel-Absteiger in die Verbandsliga und mit dem MTV Vorsfelde einen Aufsteiger in die 3. Liga  gibt, gleichzeitig aber keine Mannschaft aus der 3.Liga in die Oberliga Niedersachsen absteigen musste, war ein Platz frei geworden, den Himmelsthür nun einnimmt. Entsprechend wurden die Hildesheimer auf dem Spielermarkt aktiv.

Heiß auf die Oberliga

Torwart Arne Maushake (22) kam vom Verbandsliga-Absteiger SG Zweidorf-Bortfeld,  Rechtshänder Maurice Jurke (19) wechselte von A-Jugend-Bundesligist TSV Anderten nach Himmelsthür. Jurke soll insbesondere die Rückraummitte-Position verstärken.

In den 17-köpfigen Kader wechselte zudem mit Arne Piofczyk (23) ein alter Bekannter zurück nach Himmelsthür. Piofczyk stand bereits von 2010 bis 2012 beim TuS zwischen den Pfosten, wechselte dann aber aus beruflichen Gründen in die Landesliga zur HSG Herrenhausen-Stöcken. 

„Die Jungs sind jedenfalls heiß auf die Oberliga“, glaubt Trainer Michael Nechanitzky, weiß aber auch, dass die Spielzeit trotz der Neuzugänge nicht leicht wird:  „Wir müssen in jedem Spiel an unsere Grenzen gehen. Nur wenn uns das gelingt, sehe ich eine gute Chance,  die Klasse zu halten.“

nd