Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Heinrich raubt Hainberg kurz vor Schluss drei Punkte
Sportbuzzer Sportmix Regional Heinrich raubt Hainberg kurz vor Schluss drei Punkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:52 13.09.2009
Voller Einsatz: Hainbergs Daniel Rust kommt gegen Niels Hollenbach an den Ball.
Voller Einsatz: Hainbergs Daniel Rust kommt gegen Niels Hollenbach an den Ball. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Göttingen. Dass mit dem Angriff scheint seine Mannschaft allerdings falsch verstanden zu haben, denn die ersten Minuten gehören den Gästen. Auf regennassem Untergrund sind sie es, die die ersten Akzente setzen. Chancen springen dabei allerdings keine heraus, Keeper Knauf bekommt lediglich einen harmlosen Schuss von Gehrke zu halten (14.).
In der 18. Minute dann zielen die Hausherren zum ersten Mal auf den Kasten, und das gleich gefährlich: Schweigers Flachschuss aus spitzem Winkel geht nur Zentimeter vorbei. Das ist die Initialzündung, von jetzt an roll Angriff auf Angriff aufs Bilshäuser Tor. Der Göttinger Jubel in der 23. Minute kommt noch zu früh, Schiri Milczewski pfeift Junakows Treffer zu Recht wegen Abseits ab. Doch bereits zwei Minuten später ist es soweit: Scharfe Flanke von rechts, Freund und Feind verpassen, und der heranstürzende Förster drückt das Leder über die Linie: 1:0. Rust, der mit seinen weiten Einwürfen beeindruckt, hätte fast noch nachgelegt, doch sein Schuss geht ganz knapp daneben (33.).
Auch in der zweiten Hälfte sind die Platzherren das dominierende Team. Von Manteuffels herrlicher 20-Meter-Kunstschuss, der nur ganz knapp übers Dreieck geht (52.), Schweigers Ball aus kurzer Entfernung, den Heise toll pariert (60.) sowie Rusts Schuss aus spitzem Winkel, der die Linie entlang rollt (69.), sind nur die besten von zahlreichen Hainberger Möglichkeiten. Doch sie werden alle vergeben – und das soll sich rächen. In den letzten zehn Minuten wirft der verzweifelte Spitzenreiter noch mal alles nach vorn. 90. Minute: Jüttner drischt den Ball in den Strafraum, Heinrich hält den Fuß hin: 1:1.
„Tabellenführer beherrscht“
Trotz des späten Ausgleichs ist Gräbel mit der Leistung seiner Elf sehr zufrieden: „Wir haben den Tabellenführer klar beherrscht, es lediglich versäumt, das 2:0 zu machen. Für uns heißt es jetzt ‚Kopf hoch‘, auf der heutigen Leistung können wir wahrlich aufbauen.“
Hainberg: Knauf, Kapelle, Förster, Thode, Gerliz, von Manteuffel, Junakow, Steinmetz (55. Zielhardt), Schweiger, Dannenberg, Rust. – Bilshausen: Heise, Hollenbach, Gehrke, Müller, Heinrich, Heinrichs, Jüttner, Meyer, Bilbeber, Venjakob, Knieriemen (70. Rohland). – Tore: 1:0 Förster (25.), 1:1 Heinrich (90.).

Regional Feuerwerk der Turnkunst - Schwerelos an Vertikalstange
11.09.2009
11.09.2009