Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Höherklassige Teams des ASC 46 Göttingen pausieren bis mindestens Ende Februar
Sportbuzzer Sportmix Regional

Höherklassige Teams des ASC 46 Göttingen pausieren bis mindestens Ende Februar

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 27.01.2021
Schläger und Bälle kommen in Punktspielen der 3. Liga und Oberliga frühestens im März zum Einsatz.
Schläger und Bälle kommen in Punktspielen der 3. Liga und Oberliga frühestens im März zum Einsatz. Quelle: imago-images
Anzeige
Göttingen

Die Spielpause der höheren Tischtennis-Ligen wird noch einmal verlängert. Das Präsidium des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) hat auf die gegenwärtige Situation mit dem verlängerten Lockdown reagiert und den Spielbetrieb bis zum 28. Februar ausgesetzt.

Trotz der bereits getroffenen Entscheidung nur noch eine Einfach-Runde in den Ligen auszuspielen, wird es terminlich inzwischen eng. Als eine mögliche Lösung wird nun die Ansetzung von Blockspieltagen erwogen, an denen die Teams gleich mehrere Begegnungen absolvieren müssten. Das könnte unter Umständen auch an neutralen Orten stattfinden. Unmittelbar betroffen von diesem Beschluss sind die ASC-Damen der 3. Liga und die Oberliga-Herren des ASC.

Aber auch der Niedersächsische Tischtennis-Verband (TTVN) hat reagiert und klar gestellt, dass die Saison-Unterbrechung über den 12. Februar hinaus fortgesetzt werden wird. Allerdings wird sich das Gremium erst Anfangt Februar konkret mit Terminen beschäftigen, ein schon vielfach ins Spiel gebrachter Saisonabbruch steht derzeit noch nicht im Raum.

Von Ralph Budde