Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Hubertus Brandes feiert gelungenes Comeback
Sportbuzzer Sportmix Regional Hubertus Brandes feiert gelungenes Comeback
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 30.03.2012
Wieder dabei: Hubertus Brandes erzielt sechs seiner acht Treffer vom Siebenmeterpunkt.
Wieder dabei: Hubertus Brandes erzielt sechs seiner acht Treffer vom Siebenmeterpunkt. Quelle: Pförtner
Anzeige
Rosdorf

Mit dem 1:0 erzielte er nicht nur seinen 80. Saisontreffer, er war auch mit acht Toren (davon sechs Siebenmeter) erfolgreichster Werfer der HG. „Ich bin froh, dass ich wieder dabei bin. Wir haben 20 Minuten gut gespielt und 10:5 geführt. Dann haben wir den Faden verloren und zur Pause zurückgelegen“, fasste Brandes die wechselvolle erste Halbzeit zusammen.

Nach dem erneut gut aufgelegten HG-Werfer Aaron Frölich (bisher 112 Tore) erzielte jetzt auch Gerrit Kupzog beim 26:18 (51.) seinen 100. Treffer. Der Halblinke, der die HG zum Saisonende aus Studiengründen verlässt, sprach von einer „Krankheit, die wir die ganze Saison mitschleppen. Wir machen uns das Leben immer wieder selber schwer, weil wir phasenweise vorn nicht treffen und hinten dann unnötige Tore kassieren.In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel wieder übernommen und verdient gewonnen.“

„Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen"

Was auch Trainer Mirko Jaissle im Nachhinein besänftigte, als die HG nach der Pause mit offensiver 5:1-Abwehr besser agierte und von 14:14 auf 26:18 (51.) davonzog. „Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, weil wir jetzt beruhigt in die dreiwöchige Osterpause gehen können gehen.“ Danach soll Torjäger Marcel Schulz nach seiner Schulteroperation im November wieder mit von der Partie sein.

Geärgert hatte sich Gästetrainer Goran Krka nach der 17. Saisonniederlage des Tabellenletzten: „Unsere erfahrenen Spieler haben zu viele technische Fehler gemacht. Wir hatten keine Antwort auf die Manndeckung von Torjäger Bastian Harendt.“ Die hatte Osei-Bonsu im zweiten Durchgang übernommen, obwohl dem Torjäger immerhin noch neun Tore gelangen. Für den Gegner ließ Krka Komplimente zurück: „Die HG hat sehr gute junge Spieler. Der Kader hat seine Oberliga-Qualitäten erneut bewiesen.“ – HG: Büthe, Grundmeier – Falke (4), Brandes (8/6), Kupzog (5), Bohnhoff, Frölich (7), Gerstmann , Knust, Greve (1), Ruck (2), Osei-Bonsu (1), Molzahn.

Von Ferdinand Jacksch