Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Im Tischtennis-Bezirk setzt sich Krise fort
Sportbuzzer Sportmix Regional Im Tischtennis-Bezirk setzt sich Krise fort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 29.08.2018
Torpedo Göttingen mit Bjarne Kreißl geht erneut als das klassenhöchste Herrenteam aus der Region in die kommende Saison. Quelle: Hinzmann
Göttingen

In der Verbandsliga startet erstmals seit langer Zeit der Bovender SV, der sich mit dem Torpedaner Hollung verstärkt hat und somit absolut konkurrenzfähig sein sollte. Interessante Derbys stehen in der Landesliga an, wo die Torpedo-Reserve nun auf Absteiger SG Lenglern und Aufsteiger TTV Geismar trifft.

Auf Bezirksebene setzt sich die Krise der betreffenden Ligen fort. So darf Bezirksoberliga-Absteiger Hattorf nach zuletzt 2:34 Punkten weiter in der Liga bleiben, damit die Sollstärke aufrechterhalten werden kann. Diese kann auch die Bezirksliga aufweisen, nachdem der TTC in diese Spielklasse zurückgezogen hat.

In der Bezirksklasse wird es skurril

Skurril wird es in der Bezirksklasse. Nachdem diese Klasse in der vergangenen Spielzeit nur mit acht Teams in die Saison gehen konnte, wurde sie nun praktisch als Meldeklasse eingerichtet. Das hat dazu geführt, dass Esplingerode als Dritter der Kreisliga Ost ebenso aufsteigen durfte wie die Bilshäuser Reserve auf Rang sieben.

Auch der vierten Bovender Mannschaft reichte dafür ein fünfter Platz in der Kreisliga West. Dass Schlusslicht Tuspo Weende mit nur drei erkämpften Saisonpunkten in der Bezirksklasse bleiben darf, versteht sich da von selbst. Dagegen haben die stärksten Teams der beiden Kreisligen, Nikolausberg und Lödingsen, auf einen Aufstieg verzichtet.

Bei den Damen bleibt Torpedo Göttinger „Branchenführer“

Bei den Damen bleibt Torpedo als Drittligist Göttinger „Branchenführer“ – das Team geht unverändert in die Saison. Die Verbandsliga ist nun aus Göttinger Sicht verwaist, Absteiger Geismar trifft in der Landesliga unter anderem auf die Torpedo-Reserve.

Die Bezirksoberliga hat noch sieben Klubs zusammenbekommen, unter anderem Güntersen, Geismar II, Torpedo II und Sattenhausen/Wöllmarshausen. Die Bezirksliga weist Sollstärke auf, unter anderem mit dem TTC und Torpedo IV. Eine Bezirksklasse gibt es im Damen-Bereich nicht mehr.

Torpedo und SCW stellen ein Niedersachsenliga-Jungenteam

Torpedo und der SCW Göttingen schicken wieder je ein Jungenteam in die Niedersachsenliga. Deren Reserven treten unter anderem mit dem TTV Geismar in der Bezirksliga an, auch eine Bezirksklasse mit acht Teams ist zustande gekommen. Für die Mädchen gibt es zwischen Kreisliga und Niedersachsenliga keine Spielklassen.

Auf Kreisebene setzt sich der Rückgang der gemeldeten Teams fort. Insgesamt haben 119 Herrenmannschaften gemeldet – 5,5% weniger als in der vergangenen Saison. Sind die Kreisligen noch in Sollstärke aufgestellt, so ist der sportliche Direktabstieg in den Kreisklassen praktisch abgeschafft: Keine Staffel hat mehr als acht Teams.

Bei den 2. Kreisklasse wird eine Staffel gestrichen

Bei den 2. Kreisklassen wurde eine Staffel ganz gestrichen. Sechs Teams gibt es noch in der Damen-Kreisliga und ebenfalls sechs bei den Mädchen, nachdem mit Herzberg der einzige Osteroder Klub noch dazu geholt wurde.

Stabil blieb die Anzahl der gemeldeten Teams bei den Jungen. Diese spielen jedoch bis hinunter in die 3. Kreisklasse auf Regionsebene, wodurch beispielsweise Hagenberg, Jühnde oder die dritte Vertretung des TTC bis nach Dassel oder Bodenfelde reisen müssen.

Von Ralph Budde

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sieg und Niederlage gab es für die Darter des TSV Seulingen bei der Premiere in der Kreisklasse 3: Zum Saisonauftakt verloren die Feral Hogs gegen die Tönnheads Göttingerode A mit 3:9, schlugen im zweiten Spiel aber den MTV Seesen D mit 10:2.

29.08.2018

Die U17-Radsportlerin Hannah Buch vom Tuspo Weende hat einen beachtlichen achten Rang eingefahren. Beim international besetzten Bundessichtungsrennen im Rahmen der Deutschlandtour überzeugte die Göttingerin durch ihre aktive Fahrweise.

29.08.2018

Bei den nationalen Meisterschaften der Tennis-Senioren in Bad Neuenahr hat auch in diesem Jahr wieder einmal kein Weg an Barbara von Ende vom TSC Göttingen vorbeigeführt. In der Altersklasse Ü70 holte sie sich den Titel.

29.08.2018