Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional JSG Duderstadt-Rollshausen landet Kantersieg
Sportbuzzer Sportmix Regional JSG Duderstadt-Rollshausen landet Kantersieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 09.11.2010
Treffsicher: Benedikt Aumann von der JSG Duderstadt-Rollshausen (Nr. 10) war mit 13 Treffern der erfolgreichste Werfer beim Kantersieg gegen den SV Einheit Worbis.
Treffsicher: Benedikt Aumann von der JSG Duderstadt-Rollshausen (Nr. 10) war mit 13 Treffern der erfolgreichste Werfer beim Kantersieg gegen den SV Einheit Worbis. Quelle: Blank
Anzeige

Im Spitzenspiel der männlichen C-Jugend behielt auch die JSG Duderstadt-Rollshausen die Oberhand. Bei der HSG Göttingen leisteten sich die Schützlinge von Christian Schmidt/Carlos Swoboda nur eine kleine Schwächeperiode in der zweiten Halbzeit, um dann am Ende aber doch klar mit 35:19 zu gewinnen.
Kein Pardon kannte auch die weibliche E-Jugend der JSG Duderstadt-Rollshausen mit dem Gast von der HG Rosdorf-Grone II. Mit 28:2 gewannen die Eichsfelderinnen vor heimischem Publikum.
Männliche A/B-Jugend: JSG Duderstadt-Rollshausen – SV Einheit Worbis 53:5 (23:2). Nach Herzenslust austoben konnten sich die A-Jugendlichen der JSG Duderstadt. Der Gegner aus Worbis hatte nicht den Hauch einer Chance, konnte den Kantersieg der Eichsfelder, die nach nun insgesamt drei Siegen die Tabellenführung übernahmen. – JSG: Schaper – Aumann (13), D. Deppe (4), M. Deppe (1), N. Grolig (8), V. Grolig (8), Heidelberg (5), Heine (7), Jendrysik (1), Zaunitzer (6).
Männliche C-Jugend: HSG Göttingen – JSG Duderstadt-Rollshausen 19:35 (11:20). Mit einem festen Vorsatz waren die Eichsfelder nach Göttingen gereist, wollte sie doch den bis dato ebenso ungeschlagenen Tabellenführer von der HSG Göttingen vom Podest stoßen. Konzentriert und gut eingestellt gingen sie in die Partie, agierten aus einer sicheren Deckung. Vor allem Sergej Rollheuser, der von seinen insgesamt zehn Toren allein acht in der ersten Hälfte markierte, war von der HSG-Abwehr nicht zu stoppen.
Mit einem beruhigenden Neun-Punkte-Vorsprung gingen die Duderstädter in die Kabine. Und kamen zum großen Leidwesen ihrer Trainer Christian Schmidt/Carlos Swoboda, völlig unkonzentriert wieder heraus. Viele technische Fehler wurden von den Gastgebern bestraft. Nach einer Auszeit und ein paar taktischen Umstellungen kam der JSG-Express aber wieder auf Siegeskurs, so dass das Trainergespann dann doch noch sehr zufrieden mit den Jungs waren. – JSG: Behre, Kühne – Dietrich (1), Rudolph (3), Pietsch, Behling (3), Schneegans (7), Heublein (6), Schanz, Burchard, Anhuef (5), Rollheuser (10).
Weibliche B-Jugend, JSG Duderstadt-Rollshausen – HSG Northeim/Hammenstedt/Hillerse 10:23 (5:13). In der Anfangsphase konnten die Eichsfelderinnen noch ganz gut mithalten. Dann aber schlichen sich viele vermeidbare Fehler ein, die die Northeimerinnen eiskalt ausnutzten. So lagen die Gastgeberinnen bereits zur Halbzeit deutlich mit 5:13 zurück.
Eine klare Traineransprache in der Pause verfehlte ihre Wirkung nicht, denn die JSGerinnen brachen nicht komplett ein, sondern schafften es, die nicht mehr zu vermeidende Heimniederlage in Grenzen zu halten. – JSG: Lages (2), Marschall, Jenssen, Fischer, Brill, Ellrott, Dluzinski, Linden, Otte, Kenga-Masha (11), Koch, Klumpe, Engelhardt, Nolte.
Weibliche C-Jugend, HG Rosdorf-Grone II – JSG Duderstadt/Rollshausen 25:19 (11:10). Bis zur Halbzeit befanden sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Nach dem Wiederanpfiff ließ dann aber die Kraft und somit auch die Konzentration nach, so dass die Gastgeberinnen am Ende noch einen Sieg landen konnten. Im Team der JSG Duderstadt-Rollshausen machte so das Fehlen von Meiken und Malin Weber doch negativ bemerkbar, die zeitgleich eine Partie mit ihrer weiblichen D-Jugend bestreiten mussten. – Tore, JSG: Kenga Masha (6), T. Nolte (4), Knoll (1), Hinrichsen (7).
Weibliche D-Jugend, JSG Duderstadt-Rollshausen – HSG Rhumetal 23:20 (10:10). In einem sehr ausgeglichenen Spiel lagen die Eichsfelderinnen schnell mit 3:6 zurück. Doch mit einer großen kämpferischen Moral fanden sie in die Partie zurück. Mitte der zweiten Hälfte übernahmen sie erstmalig die Führung und gaben diese auch nicht mehr ab. – JSG: Hübenthal – Heublein (6), Ernst, Weiland, Kreis (1), Müntz (1), Nolte, Meiken Weber (5), Malin Weber (10), Koch.
Weibliche E-Jugend, JSG Duderstadt-Rollshausen – HG Rosdorf-Grone II 28:2. Keine Chance besaßen die Gäste aus Rosdorf gegen die klar dominierenden Eichsfelderinnen. – JSG: Hübenthal (2), Lorschneider (13), Döring (6), Rhöse (4), Bremer (1), Jordan (1), Arand (1), Bruns, Eckermann, Rusalo.

Von Vicki Schwarze