Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Jaissle: „Wir können uns nur selber schlagen“
Sportbuzzer Sportmix Regional Jaissle: „Wir können uns nur selber schlagen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 24.09.2009
Trefferquote muss besser werden: HG-Spieler Salam Hamoudi (l.) gegen Wittenbergs Torsten Fuchs.
Trefferquote muss besser werden: HG-Spieler Salam Hamoudi (l.) gegen Wittenbergs Torsten Fuchs. Quelle: SPF
Anzeige

Schließlich ist die HG bei einem Unentschieden und einer Niederlage vor heimischem Publikum deutlich unter den eigenen Erwartungen geblieben. Das wurmt auch Trainer Jaissle ungemein: „Die einzigen, die uns schlagen können, das sind wir selber. Wir sind daher auch dafür verantwortlich, wie eine Partie ausgeht“, appelliert der Coach an seine Akteure und fordert konzentrierten Einsatz und Einhaltung der Vorgaben: „Wenn wir unsere Leistungen über die volle Distanz bringen, dann gewinnen wir auch die Spiele.“
Der Trainer zeigt sich derzeit angetan vom Engagement seines Kreisläufers Jürgen Bätjer, der mit sieben Toren gegen Lehrte bester Werfer war: „Der steht nicht nur vorne, sondern auch in der Abwehr seinen Mann“, so Jaissle, der sich an nur zwei Fehlwürfe von Bätjer in der laufenden Saison erinnnern kann.
Viele Punkte liegen gelassen
Der Coach kritisiert, dass bei der HG „einfach zu wenig Tore fallen“. Eine Baustelle, die nicht nur die Effizienz der Außenpositionen einschränkt. Markus Scheurer bleibt weiter hinter den eigenen sowie den Erwartungen seines Trainers zurück: „Er muss einfach wieder werfen lernen.“ Auch die Ausbeute von Spielmacher Jonas Norpoth könnte deutlich besser sein. „Wir haben zu Hause schon ohne Ende Punkte liegen gelassen. Jetzt können wir uns keinen Ausrutscher mehr erlauben, stehen also in der Pflicht“, betont der Teamsprecher.
Beim TV Burgdorf II, dem vorjährigen Vizemeister, gab es den größten Personalumbruch der Liga. Fünf Abgängen stehen sechs Zugänge gegenüber. Keine leichte Aufgabe für Trainer Dirk Pauling, zumal einige Spieler, die jetzt in der ersten Vertretung spielen, nicht mehr zur Verfügung stehen. Bester Werfer der Gäste ist mit 31 Treffern Jannis Fauteck.

Von Ferdinand Jacksch

24.09.2009
Regional 1. Basketball-Regionalliga - Titelfavorit Bernau Gast bei BG-Herren
24.09.2009