Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Jubiläumssaison einer „einmaligen Liga“
Sportbuzzer Sportmix Regional Jubiläumssaison einer „einmaligen Liga“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 18.03.2009
Göttinger Kegler: Detlev Gilat, Rainer Brekerbohm, Karl Wille und Heinz Sölter (v. l.). Quelle: Christoph Mischke
Anzeige

Alle Spiele finden auf den vereinseigenen Bahnen im Kegelsport-Centrum in Bovenden statt. „Die Stadtliga ist alles andere als eine Hobby-Liga“, unterstreicht Gilat. „Die Ergebnisse, die hier geschoben werden, sind gut und liegen im Schnitt weit über sieben Holz. Ein Hobby-Kegler erreicht im Schnitt etwa sechs Holz.“ 

Begonnen hat alles mit der Saison 1984/85. Auf Initiative des damaligen VGK-Geschäftsführers Heinz Schaper wurde die Stadtliga, die seit 1995 von Gilat betreut wird, ins Leben gerufen. Seitdem sind mehr als 1100 Spiele absolviert worden, in denen bemerkenswerte Ergebnisse erzielt wurden. So hält Gilat mit 767 Holz bei 100 Wurf den Rekord, die 760er Marke wurde etliche Male übertroffen. „Es ist enorm, mit wieviel Einsatz gespielt wird. Fast jeder Wurf wird besprochen und analysiert. Zudem gibt es ein großen Zusammengehörigkeitsgefühl“, charakterisiert Heinz Sölter, Sprecher des Stadtliga-Klubs Flotte Kugel, die Wettspielrunde. 

Anzeige

VGK-Geschäftsführer Rainer Brekerbohm verweist zudem auf die Austragung der Stadtmeisterschaften, die als Qualifikation für Bezirksmeisterschaften gelte. Vielfältig seien die Aufgaben von Karl Wille, 1. Vorsitzender von FF Holtensen. Er trage vor allem Sorge dafür, dass die Bahnen genormt und abgenommen sind. 

Am 26. April findet der letzte Spieltag der Jubiläumssaison in Bovenden statt. Dann steht auch fest, ob GW Hagenberg zum dritten Mal in Folge Meister wird.

                                                                                            Von Mark Bambay

18.03.2009
Regional Frauenfußball - Puma siegt im Derby