Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional „Keine einfache Sache“ für neuen Coach Fütterer
Sportbuzzer Sportmix Regional „Keine einfache Sache“ für neuen Coach Fütterer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 08.07.2009
Neu formierte Mannschaft: der Sportliche Leiter Martin Wagenknecht (l.), Betreuer Lutz Peter (2. v. l.), Trainer Michael Fütterer (2. v. r.) und Konditionstrainer Christian Gustedt (r.) mit dem Team. Aus dem alten Kader sind nur noch Maximilian Brudniok, Mirko Köhler, Marcel Wilm und Ümit Yildiz (fehlt) übriggeblieben.
Neu formierte Mannschaft: der Sportliche Leiter Martin Wagenknecht (l.), Betreuer Lutz Peter (2. v. l.), Trainer Michael Fütterer (2. v. r.) und Konditionstrainer Christian Gustedt (r.) mit dem Team. Aus dem alten Kader sind nur noch Maximilian Brudniok, Mirko Köhler, Marcel Wilm und Ümit Yildiz (fehlt) übriggeblieben. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

„Die Mannschaft ist im Grunde ausgetauscht worden“, verdeutlicht Martin Wagenknecht, in der vergangenen Saison noch SCW-Trainer, nun Sportlicher Leiter. Sein Nachfolger heißt Michael Fütterer und ist für den kurzfristig nach Gieboldehausen gewechselten Jörg Geilhaupt eingesprungen. Der 40-jährige A-Lizenz-Inhaber Fütterer trainierte zuletzt in der Kreisoberliga Germania Ecklingerode. Seine etwas improvisiert anmutende Inthronisation sei für ihn Bürde und Herausforderung zugleich, macht er bei der Teampräsentation deutlich: „Es wird keine einfache Sache“, sagt er, „aber ich denke, dass etwas Gutes bei rauskommt.“

Der designierte Trainer Geilhaupt sei „in letzter Sekunde abgesprungen“, unterstreicht der SCW-Vorsitzende Dieter Meier. Das habe ihn betroffen gemacht. „So etwas geht eigentlich nicht“, stimmt Wagenknecht zu. „Dass die Bezirksoberliga ein hoher Anspruch ist, war uns allen klar. Es geht nun aber darum, Spaß am Fußball zu haben“, sagt Meier.

Etat auf ein Drittel geschrumpft

Der Etat ist im Vergleich zur vergangenen Oberligasaison auf ein Drittel geschrumpft. „Alle erhalten den gleichen Satz Fahrgeld – nicht mehr“, unterstreicht Meier. „Andere Vereine rüsten dagegen auf. Die Verlotterung der Sitten hält an“, schimpft er.

Das Saisonziel des Absteigers sei der Klassenverbleib, unterstreicht Wagenknecht. „Ich denke, dass ist machbar. Es herrscht jetzt schon ein gewisser Teamgeist.“ Das bestätigt sich beim offiziellen Trainingsauftakt: Bis auf Ümit Yildiz und Neuzugang Timo Gerke sind sämtliche Akteure anwesend.

Neuzugänge: Civar Akad (Eintracht Gieboldehausen), Ibrahim Inci, Roman Wüstelfeld, Timo Gerke (alle Sparta), Peer Jansen, Sascha Peter, Maximilian Kazmierczak (alle SC Hainberg), Marco Schrader, Marius Reinelt (beide RSV 05), Torsten Burkhardt (Bovender SV), Sedat Sarkat (Ay Yildiz), Dennis Hübner (SV Puma), Jannik Schiller (SG Denkershausen), Michael Krumnow (2. Herren), Christopher Bianco, Helge Kaden, David Sumera und Stefan Schwörer (alle eigene Jugend).

Abgänge: Dennis Aschenbrandt (TSV Bremke/Ischenrode), Dmitrios Avdoulidis (Spielertrainer SSG Bishausen), Phillip Bruns, Julian Keseling (beide KSV Hessen Kassel), Erkan Coskun, Florian Evers (beide SVG), Timo Friedrichs (GW Elliehausen), Patric Förtsch (RSV 05), Dennis Häusler (Sparta), Adrian Koch, Eike Noparlik (beide Eintracht Northeim), Tino Schröder (DS Osterode), Julian Wiesner (SC Hainberg), Lars Witschewatsch (FC Grone), Mirko Karanovic, Dennis Koch, Yahya Timucin (alle Ziel unbekannt).

Von Eduard Warda

08.07.2009
Regional Fußball-Oberliga der Frauen - Renshausen freut sich auf Herausforderung
08.07.2009
Regional Duderstädter überzeugen - Karate-Club stolz auf seine Prüflinge
08.07.2009