Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional LG Göttingen: Maik Bruse holt bei Landesmeisterschaften Gold und Silber
Sportbuzzer Sportmix Regional

LG Göttingen: Maik Bruse  holt bei Landesmeisterschaften Gold und Silber

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 22.09.2020
Maik Bruse von der LG Göttingen holt zweimal Edelmetall. Quelle: Filip Donth
Anzeige
Göttingen

14 Tage nach seinem Überraschungscoup bei den Deutschen Jugendmeisterschaften hat Mittelstreckler Maik Bruse von der LG Göttingen für einen weiteren Paukenschlag gesorgt: Über 1500 Meter holte der 17-jährige Schützling von Trainer Thomas Schmalz bei den Landesmeisterschaften der U20- und U18-Jugend in Oldenburg Gold, über 800 Meter gab es für ihn Silber.

Beim letzten Höhepunkt der Saison ging Bruse über beide Mittelstrecken an den Start, nachdem er zehn Tage zuvor beim zweiten Durchgang der LGG-Bahnlaufserie auch über 400 Meter in die niedersächsische Spitze vorgestoßen war. Am ersten Tag der Titelkämpfe standen die 800 Meter auf dem Programm. In einem reinen Taktikrennen konnte Bruse als einziger dem DM-Siebten Enice-Maurice Köse (Eintracht Hildesheim) bis kurz vor dem Ziel Paroli bieten, musste sich letztlich aber mit Silber zufriedengeben.

Anzeige
Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

Die 1500 Meter standen am zweiten Tag auf dem Programm, und über diese Distanz lief er die Konkurrenz förmlich in Grund und Boden. Bereits nach einer halben Runde übernahm Bruse das Kommando, schüttelte die zwölfköpfige Konkurrenz ab und ließ dabei auch den 800-Meter-Champion aus Hildesheim förmlich stehen. Am Ende stand ein klarer Sieg zu Buche, obendrein noch mit Bestzeit von 4:08,49 Minuten.

Auch für U-20-Sprinterin Beatrix Gross nahm die Saison ein gutes Ende, nachdem bei den Wettkämpfen zuvor aufgrund des coronabedingten Trainingsrückstandes doch noch Sand im Getriebe gewesen war. Über 100 Meter kam die LGG-Sprinterin in 12,67 Sekunden auf den vierten Rang und konnte sich am zweiten Tag auf der doppelten Distanz in 25,74 Sekunden als Dritte über einen Platz auf dem Treppchen freuen.

Von Gerd Brunken