Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Landesligist SG Rhume will seinen Heimvorteil nutzen
Sportbuzzer Sportmix Regional

Landesligist SG Rhume will seinen Heimvorteil nutzen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 14.10.2021
Pascal Bigalke schlägt mit der Landesliga-Mannschaft der SG Rhume in der heimischen Halle auf.
Pascal Bigalke schlägt mit der Landesliga-Mannschaft der SG Rhume in der heimischen Halle auf. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Eichsfeld

Volles Programm für die Tischtennisspieler in der Landesliga, Bezirksoberliga und Bezirksliga. In allen Spielklassen mischen die Mannschaften des TSV SeuLa mit. Interessante Derbys gibt es vor allem in der Bezirksklasse.

Landesliga

Keine leichte Aufgabe steht der SG Rhume am Sonnabend um 17 Uhr in der heimischen Rhumspringer Sporthalle bevor. Zu Gast ist mit dem Team des SV Broitzem aus dem südwestlichen Braunschweiger Stadtteil eine Mannschaft, die sich in der Vorwoche gegen den TSV SeuLa durchgesetzt hatte. Bereits in der letzten, später wegen Corona annullierten Saison, trennten sich die Teams in den Einzelbegegnungen mit 6:6 unentschieden. Beide Mannschaften konnten ihr Auftaktmatch gewinnen und wollen nun im zweiten Saisonspiel nachlegen. An Spannung wird es dieser Begegnung wohl nicht mangeln.

Bereits um 16 Uhr ist der TSV SeuLa am Sonnabend in der Lenglerner Sporthalle an der Brandenburger Straße auswärts gefordert. Mit zwei Niederlagen haben sich die Spieler aus Landolfshausen und Seulingen erst einmal unten in der Tabelle angesiedelt. Auch bei der SG Lenglern hat die Spielgemeinschaft eine sehr harte Nuss zu knacken. Zumindest in Bestbesetzung sollte SeuLa dem starken Gastgeber aber Paroli bieten können.

Bezirksoberliga

Vor einer sehr schweren Aufgabe steht die zweite Mannschaft des TSV SeuLa am Sonnabendmittag in der Bezirksoberliga der Herren. Bereits ab 13 Uhr geht es in der Sporthalle der Bovender Grundschule gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer und Meisterschaftsaspiranten Bovender SV II. Mit drei Siegen und nur sechs Spielverlusten starteten die Gastgeber eindrucksvoll in die neue Saison. Die SeuLa-Reserve weist nach zwei Saisonspielen mit Sieg und Niederlage ein ausgeglichenes Punktkonto auf. Um dem Bovender Gastgeber einigermaßen Paroli bieten zu können, muss SeuLa II schon in Bestbesetzung anreisen. Nicht gefordert sind in dieser Spielklasse an diesem Wochenende der TV Bilshausen und die Zweite der SG Rhume II.

Bezirksklasse

In der Bezirksklasse der Herren stehen an diesem Wochenende drei Begegnungen mit Eichsfelder Beteiligung auf dem Spielplan – darunter zwei Derbys. Am Freitag kommt es um 20 Uhr in der Krebecker Sporthalle zum Eichsfeldduell zwischen der DJK Krebeck und der SG GERO. Zeitgleich erwartet der TSV SeuLa III in der Sporthalle der Seulinger Grundschule die Vierte des Bovender SV. Am Sonnabendnachmittag ist ab 16 Uhr wieder Derbyzeit angesagt, wenn SeuLa III – wieder in Seulingen – gegen die DJK Krebeck ein zweites Mal innerhalb von 24 Stunden an die Platten geht.

Für die SG GERO mit den Spielern aus Gieboldehausen, Esplingerode, Rollshausen und Obernfeld bedeutet der Auftritt in Krebeck die Saisonpremiere. Die DJK Krebeck geht mit einer Niederlage aus ihrem Auftaktspiel in die beiden Derbys. Dagegen hat sich SeuLa III mit zwei Siegen zum Saisonstart zwischenzeitlich einen Spitzenplatz in der Tabelle ergattert. Der vierte Eichsfeldvertreter, die SG Rhume, ist spielfrei.

Von Berthold Kopp