Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Landolfshausen holt drei Punkte aus zwei Spielen
Sportbuzzer Sportmix Regional Landolfshausen holt drei Punkte aus zwei Spielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 16.11.2010
Wichtig für den TTC: Ohne Kathrin Heise verloren die Göttingerinnen gegen Odagsen, mit ihr gewannen sie das Heimspiel gegen den TSV Schöppenstedt.
Wichtig für den TTC: Ohne Kathrin Heise verloren die Göttingerinnen gegen Odagsen, mit ihr gewannen sie das Heimspiel gegen den TSV Schöppenstedt. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

TSV Landolfshausen – TSV Nesselröden 9:2. Drei gewonnene Doppel zu Beginn sorgten für Sicherheit, die sich dann in den Einzeln in großer Überlegenheit der Gastgeber niederschlug. – TSV: Mähler/Schlimme, Schulze/Kaufmann, Meding/Jünemann, Mähler (2), Schlimme, Meding, Schulze, Jünemann.

TSV Langenholtensen – Dransfelder SC 9:0 (kampflos). Der DSC konnte kein Team stellen und reiste gar nicht erst an.

TSV Landolfshausen – SG Rhume 8:8. Erst im Entscheidungssatz retteten die Gäste einen Punkt. Überhaupt gewannen sie mit einer Ausnahme alle fünften Sätze und so war für den TSV nach einer starken Leistung gegen den Tabellendritten sogar noch mehr drin. – TSV: Mähler/Schlimme, Meding/Jünemann, Mähler (2), Schlimme, Meding, Schulze, Jünemann.

ASC 46 – Union Salzgitter II 8:8. Obwohl Grüne fehlte und Elges seine Spiele kampflos abgeben musste, war ein Sieg möglich. Aber auch eine 6:3-Führung reichte nicht. Im fünften Satz des Schlussdoppels entriss die Union den Göttingern noch den zweiten Zähler. – ASC: Lammers/Kurucu, Krumbach/Kaune, Lammers, Krumbach, Loncar, Kurucu (2), Kaune.

Damen

Unterschiedliche Resultate lieferten die heimischen Damenteams in der Bezirksoberliga. Der TTC verlor beim im Mittelfeld rangierenden TSV Odagsen 5:8, siegte anschließend aber mit dem gleichen Resultat gegen Schöppenstedt.

Eben dort schaffte der bislang punktlose SC Güntersen mit einem 8:3 einen kleinen Befreiungsschlag. Geismar verlor erwartet klar beim Spitzenreiter Achim/Börßum.

TSV Odagsen – TTC 8:5. Ohne Heise reichte es für den TTC nicht, auch wenn bis zum Ende der Begegnung zumindest ein Teilerfolg möglich schien. So blieb die hervorragende Leistung von Johnen unbelohnt. – TTC: Kaiser/Aue, Johnen (3), Maue.
TSV Schöppenstedt – SC Güntersen 3:8. Endlich zeigte sich der SC einmal von seiner guten Seite. Vor allem die kämpferische Einstellung stimmte – alle fünf Entscheidungssätze verbuchte Güntersen knapp für sich. Beim 6:1 durfte dann nicht nur die sehr starke Krambeer jubeln. – SC: Pförtner/Fladung, Krambeer/Niemann, Krambeer (3), Fladung (2), Niemann.

TTV Geismar II – ESV Achim/Börßum 2:8. Auch wenn die Gäste gleich viermal den fünften Satz benötigten: Viel mehr als die Gegenpunkte von Berdelmann und Buchmann waren nicht drin.

TTC – TSV Schöppenstedt 8:5. Am Ende war der Erfolg klarer als es das Resultat aussagt. Der TSV war zwar immer dran, der TTC agierte jedoch in den meisten Situationen ein wenig zwingender. – TTC: Heise/Kaiser, Johnen (3), Heise, Kaiser (2), Maue.