Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Leichtathletik-Landesmeisterschaften: Eichsfelder Mehrkämpfer trumpft auf
Sportbuzzer Sportmix Regional Leichtathletik-Landesmeisterschaften: Eichsfelder Mehrkämpfer trumpft auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:44 28.07.2014
Riesensatz: Torben Ziesing sichert sich im Weitsprung mit 7,15 Metern den Sieg. Quelle: EF
Anzeige
Wilhelmshaven/Eichsfeld

In der Altersklasse männlich U 20 gingen zwei Eichsfelder Teilnehmer an den Start. Für Mehrkämpfer Torben Ziesing stand einerseits die Überprüfung seines aktuellen Leistungsstandes an, andererseits forderte er aber auch die Spezialisten in den Einzeldisziplinen heraus. Diese Aufgabe löste der Athlet des TV Jahn Duderstadt mit Bravour. In einer seiner stärksten Disziplinen, dem 400-Meter-Sprint, ließ der Duderstädter nichts anbrennen und gewann deutlich in 49,84 Sekunden.

Titel Nummer zwei holte er sich im Weitsprung. Hier zeigte er seine technische Klasse, sprang als Einziger über die Sieben-Meter-Marke und gewann mit 7,15 Metern. Im Kugelstoßen belegte er mit persönlicher Bestleistung von 15,33 Metern den zweiten Platz, im 110-Meter-Hürdensprint verzichtete er nach gutem Vorlauf auf das Finale.

Anzeige

Der Gieboldehäuser Benedikt Kurth darf noch ein Jahr in der U-20-Klasse starten und hatte in Wilhelmshaven einen guten Wettkampftag erwischt. Der Athlet vom TV Germania Gieboldehausen überzeugte über 400 Meter und belegte in der Endabrechnung in 52,52 Sekunden Rang vier. Auch im Dreisprung trumpfte Kurth auf. Mit neuer Jahresbestleistung von 12,57 Metern landete er schließlich auf dem fünften Platz.  

Stehvermögen beweisen

Bei tropischen Temperaturen mussten vor allem die Mittel- und Langstreckler Stehvermögen beweisen.  Der für den TV Jahn Duderstadt startende Alexander Vollmer bekam es im 800-Meter-Lauf der Altersklasse M 14 mit den stärksten Kontrahenten seines Jahrgangs zu tun. Trotz heftiger Positionskämpfe und zwei Beinahe-Stürzen kämpfte er sich in die Spitzengruppe und kam schließlich als Fünfter in 2:15,93 Minuten dicht hinter dem Sieger ins Ziel.

Für Emilia Waida (TV Jahn Duderstadt) lief es in ihrem 800-Meter-Rennen besser. Sie wurde mit der Favoritin auf der gleichen Bahn eingeteilt und konnte das hohe Anfangstempo mitgehen. Dadurch hatte sie keine Probleme mit Positionskämpfen und lief ein starkes Rennen.

Auch sie kam als Fünfte in 2:26,69 Minuten in persönlicher Bestzeit ins Ziel. Viel Pech bei ihren ersten Landesmeisterschaften über 800 Meter hatte dagegen die Bilshäuserin Jana Beyer. Sie stürzte im Gedränge und musste daher verletzungsbedingt aufgeben.

Die für den TV Germania Gieboldehausen laufende Paulina Wüstefeld nutzte den 1500-Meter-Wettbewerb in der höheren Altersklasse der weiblichen Jugend U 20 als Vorbereitung für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Auch Paulina kam als Fünfte in 4:49,08 Minuten ins Ziel und war damit nicht weit von ihrer persönlichen Bestzeit entfernt.

Starker Schluss-Sprint

Am zweiten Wettkampftag standen die Langstrecken auf dem Programm. Emilia Waida, Paulina Wüstefeld und Alexander Vollmer überzeugten auch hier, sicherten sich jeweils den Vizetitel. Ihrem starken Schluss-Sprint hatte es Emilia Waida zu verdanken, dass sie sich nach dem 2000-Meter-Rennen sowohl über Platz zwei als auch über eine persönliche Rekordzeit von 7:01,75 Minuten freuen durfte.

Alexander Vollmer übernahm  über die 3000 Meter die Führungsarbeit und sorgte mit seiner Tempoverschärfung dafür,  dass einige Mitfavoriten zurückfielen. Dadurch ließ er jedoch viel Kraft, die ihm dann in der Schlussrunde fehlte. Ein mehr als überzeugendes Rennen hatte das Talent dennoch gezeigt und konnte mit seinem zweiten Platz und der persönlichen Bestzeit von 10:14,36 Minuten mehr als zufrieden sein.

Die 3000 Meter der weiblichen Jugend U 20 mit Paulina Wüstefeld waren zunächst von Taktik geprägt. Als es im späteren Rennverlauf dann schneller wurde, konnte sich die Eichsfelderin von ihren Verfolgerinnen absetzen und musste sich am Ende lediglich einer drei Jahre älteren Läuferin geschlagen geben. Wüstefeld kam in 11:07,99  Minuten als Zweite ins Ziel – eine Vorstellung, die das Trainerteam zufriedenstellte.

Von Christian Roeben

Mehr zum Thema

Zum Meldeschluss am Freitag, 25. Juli, um 18 Uhr stand es fest: Beim 26. Göttinger Altstadtlauf am Mittwoch, 30. Juli, wird es einen neuen Teilnehmerrekord geben.

28.07.2014
Regional Deutsche Leichtathletikmeisterschaften - Göttingerin Neele Eckhardt drittbeste Deutsche

Göttingens Vorzeige-Dreispringerin Neele Eckhardt ist bei den Deutschen Leichathletikmeisterschaften auf den Bronzerang gesprungen. Dabei lieferte sich das starke Teilnehmerfeld eines der packendsten Finals aller Zeiten. Zu starke Windunterstützung verhinderte dabei Eckhardts Sprung auf den achten Platz der ewigen deutschen Bestenliste.

28.07.2014

Julian Reus hat mit einem deutschen 100-Meter-Rekord am ersten Tag der Leichtathletik-Titelkämpfe geglänzt, Paralympics- Sieger Markus Rehm sprang mit einer Beinprothese so weit wie kein anderer.

26.07.2014