Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Licht und Schatten bei Vorbereitungsturnier
Sportbuzzer Sportmix Regional Licht und Schatten bei Vorbereitungsturnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 14.09.2009
Erfolgreichster Werfer: Für Jasin Kolo und seine Mannschaftskameraden vom Team Göttingen ist das eigene Turnier eine erste Standortbestimmung vor der Saison.
Erfolgreichster Werfer: Für Jasin Kolo und seine Mannschaftskameraden vom Team Göttingen ist das eigene Turnier eine erste Standortbestimmung vor der Saison. Quelle: Pförtner
Anzeige

Die NBBL-Mannschaft um Kapitän Johannes Köhler zeigte während des Turniers zwei Gesichter: Phasenweise spielten die Nachwuchsbasketballer ansprechenden und intensiven Basketball, teilweise agierten sie jedoch auch energielos und statisch.
Insbesondere gegen den Dauer-Rivalen aus Braunschweig fehlte den Göttingern das Durchsetzungsvermögen und auch das nötige Selbstvertrauen, um die Begegnung offen gestalten zu können. Nach einem verschlafenen ersten Viertel (7:21) gestalteten die Hausherren das zweite Viertel ausgeglichen, ließen jedoch in der zweiten Hälfte erneut deutlich nach, so dass das Match am Ende hoch mit 61:90 verloren ging.
Gegen den Mitteldeutschen BC aus Weißenfels und das Team Karlsruhe gab es zwei Siege. Jedoch werden sowohl der MBC als auch die Karlsruher, im Gegensatz zu den Braunschweigern, vermutlich wieder gegen den Abstieg spielen. Der MBC wurde am Ende knapp mit 90:85 bezwungen, die Karlsruher wurden deutlich mit 89:59 geschlagen.

Schwächen gezeigt

Aber auch in diesen zwei Spielen zeigten die Göttinger insbesondere in der zweiten Hälfte einige Schwächen. Gegen den MBC verspielte man fast eine mehr als komfortable 36-Punkte-Führung (78:42/25.) und auch gegen den Gast aus Karlsruhe überzeugte das Team Göttingen in der zweiten Hälfte nicht mehr.
„Wir haben gute Phasen gehabt, aber wir müssen insgesamt viel klarer und konstanter spielen, wenn wir die Play-offs erreichen wollen. Wir haben aber auch noch fünf Wochen Zeit, um uns weiter zu entwickeln“, blickt Coach Höncher dennoch optimistisch in die Zukunft.
Punkte Team Göttingen: Schaller-Helmchen (3), Köhler (11), Dirim (22), Kunder (7), Gehrke (23), Romey (8), Hübner (25), Meißner (11), Kolo (40), Kuhle (70), Herwig (18), Unger (2), Plate, Onwuegbuzie.

Von Daniel Endres