Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Corona-Lockdown: ASC 46 Göttingen bietet Mitgliedern eigenes Fernsehprogramm
Sportbuzzer Sportmix Regional

Lockdown: ASC 46 Göttingen bietet Mitgliedern eigenes Fernsehprogramm

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 03.11.2020
Der ASC 46 Göttingen startet "46erTV". Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Der ASC 46 Göttingen, größter Sportverein Niedersachsens, geht im Corona-Lockdown neue Wege: Für seine Mitglieder bietet der Klub seit Beginn der Woche „46erTV“ an – ein Fernseh-Wochenprogramm im Livestream.

Das TV-Programm bietet beispielsweise am Mittwochvormittag Live-Sportkurse und beginnt um 8 Uhr mit Yoga, gefolgt von Hockergymnastik um 9 Uhr. Anschließend um 10 Uhr wird etwas für „Starke Knochen“, so der Titel der Übung, getan. Vorturnerin Janina betreut danach um 11 Uhr „BBPR“ – Bauch, Beine, Po, Rücken.

Anzeige

Aufgelockert wird das Programm von Interviews oder Service-Formaten. So gibt es um 12.30 Uhr ein Interview-Podcast mit der ASC-Parabogenschützin Floria Kliem. Titel: „Mit bunten Socken zu den Paralympics.“ Um 15 Uhr beginnt „Rollator fit“ – Tipps für den Rollator-Umgang. Zwischendurch spielen die ASC Kids „Active Detective“. Darüber hinaus werden Vorträge, Erzählrunden oder auch Bastel- und Vorlesestunden geboten, verspricht der ASC.

„Ob jung, ob alt – für jeden ist etwas dabei“, macht der ASC auf seiner Homepage Werbung in eigener Sache. Bedingung: Der Zuschauer muss ASC-Mitglied sein. „46erTV“ ist über asc46.sportmeo.com oder die Sportmeo-App abrufbar, das App-Menü wurde entsprechend ergänzt durch den Menüpunkt „46erTV“. Die Live-Programme werden über Zoom gestreamt, Mitglieder werden über die hinterlegten Links weitergeleitet.

Newsletter: Göttingen aktiv

Alles, was Sie zum Thema Freizeitgestaltung und Familie in Göttingen, dem Eichsfeld und der Region wissen müssen, lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter.

„Es ist eigentlich eine Weiterentwicklung unseres Angebots im ersten Lockdown“, sagt ASC-Pressesprecherin Linda Volkmann über „46erTV“. „Wir haben uns gefragt: Wie können wir unsere Mitglieder weiter bewegen und mit ihnen in Verbindung bleiben?“ Im Frühjahr wurde Online-Sport geboten, nun gebe es von morgens bis abends Programm mit einer großen Vielfalt.

Auf die Beine gestellt wurde das Projekt relativ kurzfristig: Als Mitte vergangener Woche die Nachricht vom zweiten Lockdown die Runde gemacht habe, sei die Entscheidung für das neue TV-Format gefällt worden, und nach einer Absprache mit den Übungsleitern sowie „zwei Werktagen und zwei Wochenendtagen“ Vorbereitung sei der ASC auf Sendung gegangen, so Volkmann. Am ersten Tag hätten bereits 80 ASCer eingeschaltet.

Von Eduard Warda