Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional M-Springen mit Stechen zieht die Top-Reiter an
Sportbuzzer Sportmix Regional M-Springen mit Stechen zieht die Top-Reiter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 17.08.2011
Von Michael Geisendorf
Wie im Vorjahr in Holtensen am Start: die Göttingerin Ivy Hecke, hier auf Wonderfee.
Wie im Vorjahr in Holtensen am Start: die Göttingerin Ivy Hecke, hier auf Wonderfee. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Holtensen

Knapp 700 Pferde werden in den drei Tagen 1200 Starts absolvieren. „Alle regionalen Top-Reiter sind wieder dabei“, freut sich GPRFC-Sprecher Kaj-Christian Warnecke. Dazu gehören die seit vielen Jahren auch in der Schweren Klasse (S) erfolgreichen Springreiter Piotr Gospodarek und Fabian Lipsky ebenso wie die vor kurzem gekürten Bezirksmeisterin Felicia Müller (Dressur Junge Reiter) und Dirk Klaproth (Springen Senioren) oder die Göttingerin Ivy Hecke, die für die RG Pegasus antritt.

Klaproth, der für das Team Braunschweig an den Start geht, ist der aktuell erfolgreichste Reiter im Feld. „In den vergangenen Wochen sicherte er sich immer wieder den Sieg in vielen wichtigen und schweren Prüfungen“, berichtet Warnecke. „Er war beim Burgturnier in Nörten-Hardenberg und bei den Löwen Classics in Braunschweig am Start, war siegreich beim internationalen Turnier in Donaueschingen und zum vierten Mal in Folge im Wolfsburg Klassiker. Außerdem war er Siebter im Großen Preis von Verden.“

Alle Top-Reiter werden bei den beiden Höhepunkten des Turniers, dem M-Springen am Sonnabend (16.30 Uhr) und dem M-Springen mit Stechen am Sonntag (15 Uhr) um den Sieg kämpfen. Sponsor dieser Prüfung und auch Hauptsponsor des Turniers ist die Nürnberger Versicherungsgruppe. Aber auch Eon Mitte, das Autohaus Peter und die Feinbäckerei Ruch engagieren sich als Sponsoren. Ruch richtet eine Qualifikationsrunde zum Ruch-Junior-Cup aus, dessen Finale am ersten Oktoberwochenende beim Erntedank-Turnier in Nörten-Hardenberg ist.

Da wegen der parallel zu Holtensen laufenden Bettenröder Dressurtage die großen Namen in der ästhetischsten Reitdisziplin fehlen, dürfen sich Dressurreiter, die sonst im Schatten der Erfolgreichen stehen, sowie Nachwuchskräfte Chancen auf vordere Platzierungen ausrechnen. Ohnehin bietet das Holtenser Turnier ehrgeizigen jungen Reitern viele Möglichkeiten, sich einem größeren Publikum zu zeigen und jede Menge Wettkampfpraxis zu sammeln.

Programm des 34. Holtenser Reitturniers

Freitag, 19. August

  • Springplatz: 11 Uhr: Eignungsprüfung für Reitpferde. – 13.30 Uhr: Reitpferdeprüfung o.M. – 15 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse A**. – 17.30 Uhr: Springpferdeprüfung L.
  • Halle: 15 Uhr: Dressurpferdeprüfung A.

Sonnabend, 20. August

  • Springplatz: 7 Uhr: A-Stilspringen. – 8.30 Uhr: A-Stilspringen. – 10.30 Uhr: L-Stilspringen. – 11.30 Uhr: L-Teamspringen Bezirksreiterverband und Teamwertung um den Wanderpokal. – 13 Uhr: L-Punktspringen mit Joker. – 15.30 Uhr: Springreiter-Wettbewerb. – 16.30 Uhr: Springprüfung M.
  • Halle: 7.30 Uhr: E-Dressur. – 9.30 Uhr: A-Dressur. – 11.30 Uhr: Dressurreiter-Wettbewerb. – 15.30 Uhr: L-Dressur Kandare.

Sonntag, 21. August

  • Springplatz: 7 Uhr: Springprüfung A (LK 5). – 8.30 Uhr: Springprüfung A (LK 3 +4). – 10.30 Uhr: Stilspringen L. - 12.30 Uhr: Zeitspringen L. – 15 Uhr: Springprüfung M* m. Stechen. – 17 Uhr: Stilspring-Wettbewerb E.
  • Halle: 7 Uhr: Dressurreiterprüfung A. – 10.30 Uhr: Reiterwettbewerb. – 12.30 Uhr: Führzügelklassen-Wettbewerb. – 13.30 Uhr: Dressurreiterprüfung L. – 16 Uhr: Dressurprüfung L m. Trense.