Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional MTV Grone und ASC Göttingen siegen
Sportbuzzer Sportmix Regional MTV Grone und ASC Göttingen siegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 22.11.2017
Die Volleyball-Damen des MTV Grone jubeln (hier im Spiel gegen den ASC): Sie haben Platz zwei in der Oberliga erobert.
Die Volleyball-Damen des MTV Grone jubeln (hier im Spiel gegen den ASC): Sie haben Platz zwei in der Oberliga erobert. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

MTV Grone- GFL Hannover 3:1 (25:22, 25:14, 23:25, 25:14).

Gute Annahmen und eine starke Abwehr waren die Grundlagen für den Sieg des Aufsteigers Grone gegen Hannover. Zuspielerin Kiriaki Amutzia setzte ihre Angreiferinnen effektiv in Szene, speziell Diagonalspielerin Olesja Ebers nutzte das durch viele platziert geschlagene Bälle.

MTV Grone- VSG Hannover 3:2 (25:18, 25:22, 22:25, 13:25, 17:15).

„Wir sind gut gestartet, haben dann leider etwas nachgelassen. So hat es nur zum 3:2 für uns gereicht. Der Wermutstropfen an diesem Spieltag war die Verletzung von Nathalie Mierdel gleich im ersten Satz gegen die VSG Hannover“, fasst Grones Außenangreiferin Catharina Kahrs zusammen.

Tuspo Weende II- TV Eiche Horn Bremen II 0:3 (13:25, 16:25, 14:25).

Unkonzentriertheiten und fehlende Durchschlagskraft zogen sich bei Aufsteiger Tuspo Weende II wie ein roter Faden durch den Spieltag, sodass sich Spitzenreiter Bremen stetig absetzen konnte und ungefährdet 3:0 gewann.

Tuspo Weende II- SV Nienhagen 0:3 (12:25, 11:25, 22:25).

„Im dritten Satz gegen Nienhagen blitzte endlich unsere wahre Fähigkeit auf, da hat das Team richtig gekämpft. Eine Aufschlagserie von Maria Hedicke brachte uns fast den Satzgewinn. Wir werden mit dieser jungen Mannschaft weiter arbeiten und nicht aufgeben, um die Rückrunde positiver zu gestalten“, sagt Britta Gemmeke, die Trainerin der noch sieglosen Weenderinnen.

MTV Salzgitter- ASC Göttingen 1:3 (18:25, 25:21, 21:25, 23:25).

Gegen abwehrstarke Gastgeberinnen brauchte der ASC einen halben Satz, um den nötigen Offensivdruck zu entwickeln. Nach dem Satzausgleich zum 1:1 präsentierte sich der ASC als das dominante Team. In Durchgang drei entschied eine Aufschlagserie von Diagonalspielerin Louisa Peter den Satz. „In Satz vier schaffen wir eine Aufholjagd, gewinnen noch nach 8:15 Rückstand. Neuzugang Lucia Menke zeigte dabei einige sehenswerte Angriffe auf der Mitte“, sagte ASC- Coach Johannes Hellwig.

Von Peter König

Regional Handball Regionsoberliga Frauen - Plesse-Hardenberg II auf 3. Platz
21.11.2017
Regional Tischtennis-Bezirksliga der Damen - TSV Seulingen empfängt Hilwartshausen
21.11.2017
21.11.2017