Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Medaillenflut für TWG 1861 Göttingen in Hannover
Sportbuzzer Sportmix Regional Medaillenflut für TWG 1861 Göttingen in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 30.01.2019
Jan Scholz von der TWG 1861 Göttingen siegt bei den Landesmeisterschaften im Schwimmen zweimal in der offenen Klasse. Quelle: r
Göttingen

19 Schwimmer der TWG 1861 waren in der Landeshauptstadt an den Start gegangen. Jan Scholz siegte über 800 und 1500 Meter Freistil, sein Vereinskamerad Fynn Kunze war über 400 Meter Lagen erfolgreich. Die drei Vizetitel sicherte sich Amon Bode. Scholz und Kunze siegten damit auch in ihrem Jahrgang.

Amon Bode (2001) stand bei den Junioren gleich dreimal mal oben auf dem Podest. Seine erste Medaille auf Landesebene und dann gleich noch eine hinterher erschwamm sich Nikita Bloch im Jahrgang 2006 mit Bronze sowohl über 400 Meter Lagen als auch über 1500 Meter Freistil.

Jan-Luka Reschke von der TWG holt Bronze

Ebenfalls den dritten Platz erzielte Jan-Luka Reschke über 800 Meter Freistil im Jahrgang 2003. Olivia Opazo Dávila und Neo Witte (beide Jahrgang 2008) überzeugten bei ihren ersten Landesmeisterschaften der langen Strecke mit einem fünften Platz (Olivia) über 400 Meter Lagen und einem vierten Platz (Neo) über 800 Meter Freistil. Im Jahrgang 2006 starteten für die TWG neben Nikita Daniel Streicher, David Münz, Henri Rudolf Aehlen und Moritz Susmann. Die TWG-Starter schwammen über jede Strecke unter die Top Ten ihres Jahrgangs.

Anton Streich und Franz Zapfe (beide 2007) stellten bei ihren Starts neue Bestzeiten auf – Anton wurde Neunter über 400 Meter Lagen, dieselbe Platzierung erreichte Franz über 800 Meter Freistil. Über 800 Meter Freistil belegte Maurizio Schüttler (2004) Platz acht. Paula Bachmann (2004) erzielte ihr bestes Ergebnis mit dem fünften Rang über 800 Meter Freistil. Johanna Grosse (2006), Meret Heise (2004) und Alke Heise (1999) starteten über 400 Meter Lagen, holten neue Bestzeiten und wurden Achte in der offenen Klasse (Alke) sowie Sechste (Meret) und Elfte (Johanna) im Jahrgang.

Von Eduard Warda / r

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klarer Heimsieg für die Landesliga-Handballerinnen der HG Rosdorf-Grone: Mit 35:23 (19:11) behauptete sich der Tabellenführer gegen den BTSV Eintracht Braunschweig – der zwölfte Saisonsieg.

29.01.2019
Regional Tischtennis-Bezirksoberliga - Deutlicher Sieg für TSV Nesselröden

In der Tischtennis-Bezirksoberliga hat der TSV Nesselröden sein Heimspiel gegen den TTC Grün-Weiß Hattorf deutlich mit 9:1 gewonnen. Einen Tag später mussten die Eichsfeldvertreter dagegen Auswärtsniederlagen hinnehmen.

29.01.2019

Grenzloser Jubel, unbändige Freude und knallende Sektkorken: Das Göttinger Tanzssportteam lag sich nach dem Wunder von Bernau in den Armen. Die A-Formation des TSC Schwarz-Gold Göttingen hat mit dem ersten Turniersieg seit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga vor gut zehn Jahren mit vier Einsen die Phalanx von Ludwigsburg und Braunschweig durchbrochen.

29.01.2019