Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Müller freut sich besonders auf Sosinski
Sportbuzzer Sportmix Regional Müller freut sich besonders auf Sosinski
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 07.07.2009
Landolfshäuser Trainer und Neuzugänge: Coach Ingo Müller, Marek Kaufmann, Sebastian Junge, Robert Eschholz, Daniel Kaufhold (stehend von links), Eike Steinfadt, Thomas Stöcker, Erik Schulte und Mark Schalansky (kniend von links).
Landolfshäuser Trainer und Neuzugänge: Coach Ingo Müller, Marek Kaufmann, Sebastian Junge, Robert Eschholz, Daniel Kaufhold (stehend von links), Eike Steinfadt, Thomas Stöcker, Erik Schulte und Mark Schalansky (kniend von links). Quelle: Pförtner
Anzeige

Die Planungen des TSV für die kommende Saison laufen auf einen 22 Spieler starken Kader hinaus. „Ich lege mich auf keine Zahl fest. Wir haben momentan 20 bis 22 Leute im Training“, berichtet Trainer Ingo Müller, der noch einen Stürmer sucht – jedoch nicht händeringend, wie er klar stellt: „Wir haben noch kein Gespräch geführt. Wenn jemand gern bei uns spielen würde, ist er herzlich willkommen.“

Immerhin acht Neuzugänge bei lediglich einem Abgang – Frank Rosenkranz tritt aus beruflichen Gründen kürzer – stellte der TSV am vergangenen Montag vor: Daniel Kaufhold (Gerblingerode), Roman Heinrich (Heiligenstadt, beides Torhüter), Robert Eschholz (SVG), Eike Steinfadt (SSV Sand), Mark Schalansky (Sparta), Sebastian Junge (Elliehausen), Erik Schulte (Lüneburg) und Marek Kaufmann (Bilshausen).

Am meisten freut sich Müller jedoch auf André Sosinski, der fast über die gesamte vergangene Saison hinweg krank oder verletzt gewesen ist und nächste Woche wieder ins Training einsteigen will. Für den Trainer ist er deswegen auch so etwas wie ein Neuzugang: „Er kann uns deutlich nach vorn bringen.“ Keeper Heinrich, der zum TSV zurückkehrt, soll sich in der kommenden Saison die Torwartposition mit Mark Schnitzker teilen. „Wir wissen, was wir an Roman haben“, sagt Müller, der es, die sportliche Zielsetzung betreffend, mit FC-Grone-Coach Wilfried Rusteberg hält: „Wir wollen besser sein als in der vergangenen Saison.“

Von Eduard Warda

07.07.2009
07.07.2009