Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Nachwuchs muss Teamplayer sein
Sportbuzzer Sportmix Regional Nachwuchs muss Teamplayer sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 29.01.2020
Helene Hartmann (LG Göttingen) wurde Kreismeisterin im Hochsprung. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Dransfeld

„Wir hatten einen begeisterten und engagierten Nachwuchs in Halle. Seit fünf Jahren steigen bei den Jüngsten die Meldezahlen, diese Art des Wettkampfs findet immer mehr Zuspruch – vor allem bei den Mädchen“, sagte Corinna Klaus-Rosenthal, an diesem Tag Ausrichterin und Kreisvorsitzende in Personalunion. Die Stimmung stieg stetig, bis zu den abschließenden Staffelläufen. Die Mannschaften waren bei den Jüngsten aus unterschiedlichen Vereinen bestückt worden, so dass auch kleinere Vereine Kinder entsenden konnten. Sechs bis acht Teammitglieder haben mit ihren Punkten zum Gesamtergebnis beigetragen. Für alle gab es im Anschluss eine Urkunde sowie kleine gespendete Sachpreise. Und per Handzeichen versprachen alle, 2021 wieder dabei zu sein. Das freute natürlich auch die vielen ehrenamtlichen Helfer aus Dransfeld.

Vorsitzende steht hinter dem Konzept

„Als Vorsitzende stehe ich voll hinter diesem Konzept der Kinderleichtathletik, es bringt den Jüngsten, die sich durchaus in Wettkämpfen mit anderen messen wollen, die Leichtathletik in kindgerechten und mit vereinfachten Regeln versehenen Wettbewerben nahe. Da es nur eine Mannschaftswertung gibt, ist jeder Teilnehmer wichtig für das Gesamtergebnis“, sagt Klaus-Rosenthal. „Die Wettbewerbe sind für alle geeignet, die starren und für Erwachsene gemachten Regularien bei Wettkämpfen sind hier kindgerecht umgearbeitet und dem Alter angepasst.“ Für den Sommer ist eine ähnliche Veranstaltung im Jahnstadion geplant.

Anzeige

Bei den Wettkämpfen am Vormittag zeigte der ältere Leichtathletik-Nachwuchs gute Leistungen, die Trainingsarbeit in den Vereinen, aber auch die Talentförderung der Nachwuchssportler durch den NLV-Kreis Göttingen macht sich inzwischen bemerkbar. Die Elf- bis 15-Jährigen ermittelten ihre Besten in den leichtathletischen Disziplinen Sprint, Stoß, Hochsprung und Lauf (Staffel und Rundenlauf Mittelstrecke). „Erfreulich viele Neueinsteiger“, so Klaus-Rosenthal haben erstmals an einem leichtathletischen Wettkampf nach den offiziellen Verbandsregeln teilgenommen.

Nur fünf Vereine am Start

Die erfolgreichste und größte Mannschaft hat die LG Göttingen. Insgesamt hatten allerdings nur fünf teilnehmende Vereine Sportler gemeldet, darunter sogar Gäste aus Hildesheim, die mit „Neulingen“ auch zum Ausprobieren gekommen und begeistert waren. Gute Leistungen wurden vor allem im Hochsprung und auch im Kugelstoßen geboten, die beste Stimmung kam bei den Staffelläufen auf, wenn es zu Positionskämpfen und -wechseln kam.

Von Kathrin Lienig

Anzeige