Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Nachwuchsbasketball: Entscheidung in S-Arena
Sportbuzzer Sportmix Regional Nachwuchsbasketball: Entscheidung in S-Arena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:54 23.06.2015
Von Michael Geisendorf
Quelle: Theodoro da Silva (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Nicht zuletzt wegen der großen Zuschauerresonanz beim ersten Ausscheidungswettkampf am vergangenen Sonntag hat der Deutsche Basketball-Bund (DBB) auch die Ausrichtung des zweiten und entscheidenden Turniers um den Sprung in die höchste deutsche Jugendklasse dem BBT Göttingen übertragen, dessen U-19-Team sich gegen Hanau und Düsseldorf vor rund 300 Zuschauern in der Hainberg-Halle souverän durchgesetzt hatte.

Allerdings wird das Viererturnier, bei dem neben dem von Sepehr Seyed Tarrah gecoachten  BBT die Hanau Wild Wings, die Junior Löwen Braunschweig und der UBC Münster um die beiden freien NBBL-Plätze kämpfen, auf Anraten der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) in die Sparkassen-Arena verlegt. „Da das BBT noch mehr Zuschauer erwartet als am vorigen Sonntag, macht es unseres Erachtens wegen der nicht vorhandenen Tribünen und der katastrophalen Parkplatzsituation keinen Sinn, die Spiele erneut in der Hainberg-Halle auszutragen“, sagte Jörg Bollensen, bei der GoeSF zuständig für die Sportstättenvergabe.

Die Göttinger starten mit zwei Punkten ins Turnier, da ihr 86:60-Sieg gegen Hanau am vergangenen Sonntag in die Tabelle eingerechnet wird. Ein weiterer Erfolg – am Sonnabend, 17.15 Uhr, gegen Braunschweig oder am Sonntag, 12 Uhr, gegen Münster reicht den Gastgebern aller Voraussicht nach für den direkten Wiederaufstieg in die NBBL.