Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Neila Trklja muss sich erst im Finale geschlagen geben
Sportbuzzer Sportmix Regional

Neila Trklja muss sich erst im Finale geschlagen geben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 21.07.2020
Neila Trklja musste sich in Westercelle erst im Finale geschlagen geben. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Neila Trklja hat ihre in den ersten drei Oberliga-Punktspielen gezeigte gute Form bei den 2. Westerceller Open bestätigt. Die Tennisspielerin des TSC Göttingen spielte sich, an Position 15 gesetzt, bis ins Finale. Nach dem Auftaktsieg gegen Jennifer Wilhelm (6:1, 6:1, Braunschweiger THC) folgten ebenso deutliche Siege gegen Aaliyah Nkansah (6:1, 6:1, TSC Hannover-Isernhagen-Süd) und Ann-Sophie Funke (6:2, 6:1, PTC RW Potsdam). Im Halbfinale schaltete die 18-Jährige Celine Koets (TC RW Neuenhaus) mit 6:0, 6:2 aus. Die TSC-Spitzenspielerin stand im Finale der an Position drei gesetzten Tiziana-Marie Schomburg (DTV Hannover) gegenüber. Mit 2:6, 2:6 musste sich Trklja schließlich geschlagen geben.

Ihr jüngerer Bruder Armin gewann sein Auftaktspiel gegen Leon Christian Andrä (Barrier Tennis-Club) klar mit 6:0, 6:2. Schwerer hatte er es anschließend im Zweitrunden-Match gegen Enrico Hao Le (Kasseler TC), in dem er sich 6:3 und 7:6 durchsetzte. Der mehrmalige Göttinger Stadtmeister Daniel Höppner (Braunschweiger THC), der 20 Jahre älter als Armin Trklja ist, war dann Endstation für den Nachwuchsspieler. 4:6, 4:6 musste sich der junge Göttinger dem Routinier schließlich im Viertelfinale geschlagen geben.

Von Kathrin Lienig