Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Nils Knöchelmann Deutscher Meister im Parabogenschießen
Sportbuzzer Sportmix Regional Nils Knöchelmann Deutscher Meister im Parabogenschießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 13.03.2020
Nils Knöchelmann hat sich bei den Deutschen Meisterschaften im Parabogen erneut Gold gesichert. Quelle: Foto: r
Anzeige
Eichsfeld

Der Bogensportler Nils Knöchelmann aus Krebeck ist erneut Deutscher Meister im Parabogenschießen: Der hörgeschädigte Sportler setzte sich bei den nationalen Titelkämpfen in der Halle in Leverkusen in seiner Wettkampfklasse mit 546 Ringen durch.

Für den 18-jährigen Knöchelmann, der in der Juniorenklasse Parabogen Recurve der AB-Schützen, der gehenden Schützen, startet, war es der dritte nationale Meistertitel – zuletzt war er im Spätsommer des vergangenen Jahres unter freiem Himmel erfolgreich.

Anzeige

In Leverkusen hatte er in seiner Klasse gegen zwei Konkurrenten antreten müssen. Eigentlich hatten vier Bogensportler gemeldet, aber unter anderem wegen der Furcht vor Ansteckung mit Corona waren nicht alle gemeldeten Teilnehmer nach Leverkusen gereist.

Mit 546 Ringen stellte der Krebecker sogar den Deutschen Rekord in seiner Klasse ein. Weil die Regularien aber vorsehen, dass der zuerst aufgestellte Rekord seine Gültigkeit behält, bleibt der Rekord beim bisherigen Inhaber. Außerdem war der 18-Jährige bester Schütze der Wettkämpfe und verhalf Niedersachsen zum Sieg im Ländervergleich.

Seit 2019 gehört er dem NSSV-Kader an

Knöchelmann gehört seit November 2019 dem Kader des Niedersächsischen Sportschützenverbandes (NSSV) an. Zuvor hatte er mit dem Kader des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN) trainiert. „Die Anforderungen sind etwas höher, der Landestrainer hat ein etwas gewichtigeres Wort, und es herrscht ein etwas anderer Wind“, berichtet der Krebecker, der formal, im Hinblick auf seine Hörschädigung, der einzige Behinderte im Kader ist.

Berührungsängste gebe es nicht, das Verhältnis zu den anderen Schützen sei sehr gut, sagt der 18-Jährige, der seit einiger Zeit für den Verein Goldener Pfeil Herzberg schießt. Knöchelmanns Saisonhöhepunkte sind die Deutschen Meisterschaften im Bogen und Parabogen unter freiem Himmel im Juni und August. Allerdings hat der Deutsche Schützenbund wegen Corona nationale Wettkämpfe bis auf weiteres abgesagt.

„Im nicht-behinderten Bereich unter die Top 15 zu kommen wäre ein Traum“, sagt der 18-jährige Krebecker. Sein großes Ziel ist für Deutschland anzutreten, „einmal das schwarz-rot-goldene Trikot überzustreifen“.

Von Eduard Warda