Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Oberliga-Spieler des ASC 46 Göttingen bleiben in Heimspielen ungeschlagen
Sportbuzzer Sportmix Regional

Oberliga-Spieler des ASC 46 Göttingen bleiben in Heimspielen ungeschlagen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 12.10.2021
Bjarne Kreißl war einer der Matchwinner im umkämpften Spiel gegen Arminia Hannover.
Bjarne Kreißl war einer der Matchwinner im umkämpften Spiel gegen Arminia Hannover. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

In der Tischtennis-Oberliga der Herren hat sich der ASC mit zwei Heimsiegen die weiße Weste bewahrt. Gegen Arminia Hannover lief es mit 6:4 recht knapp, gegen Hemmingen-Westerfeld beim 9:1 mehr als deutlich.

ASC Göttingen – Arminia Hannover 6:4. Das war ein unerwartet knapper Erfolg, bei dem sich die Gastgeber einmal mehr auf die Doppel verlassen konnten. So klar sich das 2:0 durch Cords/Kreißl und Görtz/Hesse darstellte, so eng wurde es in den Einzeln. Dabei hatte vor allem Spitzenakteur Cords einen gebrauchten Tag erwischt. Er zeigte zwar eine ansprechende Leistung, leistete sich in einigen entscheidenden Phasen dann aber unnötige Fehler. Görtz war da besser drauf und steuerte den wichtigen Punkt gegen die Nummer eins der Arminen bei. Sehr unterschiedlich die Mentalität der Spitzenakteure: hier die abgeklärten, vielleicht etwas zu ruhigen Göttinger, da die sich immer wieder bis an die Grenze motivierenden jungen Hannoveraner. Im Ergebnis ein für die Zuschauer tolles Spiel mit zum Teil atemberaubenden Ballwechseln.

Das befeuerte die durch das parallel laufende Match der Drittliga-Damen ohnehin schon gute Stimmung in der GSG-Halle. Am Ende war das untere Paarkreuz mit Hesse und Kreißl (2) Matchwinner. Besonders Kreißl überzeugte restlos, gab nicht einen Satz ab. Vereinzelte Versuche seiner Gegner um eine ausgeglichene Partie beendete er mit höchst variablem Spiel, vor allem mit seiner kompromisslosen Rückhand. Nach seinem Punkt zum 6:3 konnte das Team endlich aufatmen.

ASC Göttingen – SC Hemmingen-Westerfeld 9:1. Nach der echten Nagelprobe gegen Hannover konnten die Königsblauen hier weitgehend unbedrängt auslaufen. Die Doppel blieben weiter ohne Spielverlust, in den Einzeln war es an Görtz, den harmlosen Gästen den Ehrenpunkt abzutreten.

Nach dem zweiten Spieltag ist der ASC nun eines von zwei Teams ohne Punktverlust. Die ersten beiden Auswärtspartien am kommenden Wochenende in Marklohe und Lutten werden schon ein Fingerzeig sein, wohin die Reise in dieser Saison gehen kann.

Von Ralph Budde