Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Oberliga: TV Jahn Duderstadt ist Gastgeber für Tabellenzweiten
Sportbuzzer Sportmix Regional Oberliga: TV Jahn Duderstadt ist Gastgeber für Tabellenzweiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 30.05.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Duderstadt / Soltau

Nicht genug der Ehre: Jetzt will der MTV Soltau am letzten Spieltag auch noch die Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die 3. Liga holen.

Die Rechnung ist einfach. Verliert der Spitzenreiter MTV Vorsfelde (45:13-Punkte) bei der HSG Nienburg sein letztes Saisonspiel, und gewinnt der Tabellenzweite MTV Soltau (44:14) beim TV Jahn Duderstadt, dann steigen die Heidestädter in die 3. Liga auf.

Gemeldet hat der Verein jedenfalls für Liga 3, ebenso wie Vorsfelde und der Dritte Northeim. Alle Spiele beginnen am morgigen Sonnabend aus Wettbewerbsgründen um 17 Uhr.

Völlig überraschend Spitzenreiter

Zentral zwischen Bremen, Hamburg und Hannover in der Lüneburger Heide hat die rund 30 000 Einwohner zählende Stadt ihren Bekanntheitsgrad hauptsächlich durch den dortigen Heide Park gewonnen.

Aber auch die niedersächsischen Oberliga-Handballer haben bereits zu Beginn des Jahres für Aufmerksamkeit gesorgt, als sie die Halbserie völlig überraschend als Spitzenreiter abschlossen, „eine auch für die Abteilungsleitung und Vereinsführung unerwartete Platzierung“, wie Claus Diesner, Spartenleiter des MTV Soltau Handball, betonte.

„Wir sind jetzt im dritten Oberligajahr und konnten uns kontinuierlich steigern. „Jede Mannschaft hat Druck“, weiß man in Soltau vor der Reise nach Duderstadt und dem Fernduell.

Soltau ist stolz

Die beste Ausgangslage hat Spitzenreiter Vorsfelde, der sich beim jüngsten 24:21-Heimsieg gegen die HG Rosdorf-Grone schwer getan hat und nun in Nienburg das Meisterstück machen will: „Wir wollen uns nicht mehr aufhalten lassen“, so Trainer Mike Knobbe.

So oder so: Soltau ist stolz auf das bisher Erreichte. „Die besten acht Torschützen haben alle in der Jugendabteilung des MTV begonnen“, unterstreicht Bernd Schors, der Trainer mit berechtigtem Stolz. 

Die Einschätzung  von Trainer Bernd Schors (50), der 2010 den heutigen Abteilungsleiter und Manager Claus Diesner auf dem Trainerposten abgelöst hatte: „Unsere Erwartungen für diese Saison sind weit übertroffen worden. Wir sind in einer herausragenden Form“, freut sich der gebürtige Saarländer auch nach dem jüngsten 39:25-Sieg gegen Stadtoldendorf.

Mit Schors hat in Soltau ein Mann die Trainerfunktion inne, der bereits als leitender Physiotherapeut im Deutschen Leichtathletik Verband mit mehreren Bundestrainern zusammenarbeitete.

Von Ferdinand Jacksch