Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Obernfeld nach der Hinrunde an der Spitze
Sportbuzzer Sportmix Regional Obernfeld nach der Hinrunde an der Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 27.03.2017
Jennifer Kopp (l.) und Sandra Rakebrand (M.) vom RV Stahlross Obernfeld stehen in der Radpolo-Bundesliga an der Spitze. Quelle: Schneemann
Anzeige
Obernfeld

Mit einem klaren 6:2-Erfolg gegen Aufsteiger und Schlusslicht RV Halle fanden die Obernfelderinnen schnell ins Turnier. Ein Riesenspiel lieferten sich die Stahlrösserinnen anschließend beim 5:4-Sieg gegen die zweite Vertretung des RSV Frellstedt. Im Spiel um den dritten Platz beim Deutschlandpokalfinale vor Wochenfrist noch mit 2:3 unterlegen, drehten Kopp/Rakebrand den Spieß diesmal um. „Ein geiles Spiel“, kommentierten beide Akteurinnen anschließend.

Mit keinen guten Erinnerungen an die jüngsten Aufeinandertreffen gingen die Obernfelderinnen in die Partie gegen den Gastgeber RSV Tollwitz. So lagen die Eichsfelderinnen bei Halbzeit auch schon r mit 0:2 zurück. Doch nach dem 0:3 wachten die Stahlrösserinnen auf und erkämpften sich noch den nicht mehr erwarteten 3:3-Ausgleich. „Das war schon eine anstrengende zweite Halbzeit. Ich musste mächtig ackern“, war Feldspielerin Kopp mit dem Punktgewinn zufrieden.

Anzeige

Das erwartete Duell auf Augenhöhe entwickelte sich im letzten Obernfelder Match gegen den Tabellendritten RSV Frellstedt I. Die Partie der beiden routinierten Tandems ging zunächst hin und her. Rakebrand/Kopp trafen selbst zweimal den Pfosten und kassierten zudem beim 4:5 auch noch zwei unglückliche Gegentore.. „Wir sind immer noch Tabellenführer, was will man mehr“, hatte Kopp anschließend auch keine Probleme mit der ersten Saisonniederlage im letzten Hinrundenspiel.

von Berthold Kopp