Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Ein Besen als Preis für die Besten
Sportbuzzer Sportmix Regional Ein Besen als Preis für die Besten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 27.07.2018
Start und Ziel des Laufes ist auch in diesem Jahr wieder auf dem Sportplatz in Sudershausen. Quelle: r
Anzeige
Sudershausen

Die Anmeldung läuft bereits – und damit auch die Organisation: Denn zur Veranstaltung eines Lauf- und Walkingwettbewerbes wie dem 14. Besenbinderlauf am 11. August gehört viel Planung. Straßensperrungen, Ausweisungen der Strecke und die Verpflegung stünden unter anderem auf der Liste, die abgearbeitet werden muss, wie Lars-Kristian Koudal, Vorsitzender der VSSG Sudershausen, erzählt.

Der Verein organisiert den Lauf, der zwischenzeitig gemeinsam mit einem Wandertag veranstaltet wurde, nun zum 14. Mal. „Ich bin seit vier Jahren als Vorsitzender dabei und in den Jahren vorher schon als Läufer und Helfer“, erzählt Koudal. Von der Lauftruppe, die vor 14 Jahren zum ersten Mal den Lauf organisierte, sei er einer der wenigen, die noch dabei seien und auch noch laufen.

20 Helfer am Tag des Besenbinderlaufes

Beteiligt an der Organisation des Laufes seien laut Koudal neben dem Vorstand auch Mitglieder der Leichtathletikabteilung sowie weitere Helfer. „Am Tag des Laufes selbst sind wir etwa 20 Helfer“, sagt der Vorsitzende. Es werden Walkingstrecken über 5,5 und 10,9 Kilometer angeboten sowie Laufwettkämpfe über Strecken von 3,3, 5,5 und 10,9 Kilometer. Start und Ziel ist jeweils auf dem Sportplatzgelände in Sudershausen. Die Strecken verlaufen überwiegend durch den Wald auf befestigten Schotterstrecken.

„Durch den Sturm in diesem Jahr war das mit dem Wald eine größere Herausforderung“, erklärt Koudal. Rund 75 Prozent der Fichten seien umgefallen, sie hätten jetzt erst das „Okay“ für die Strecke bekommen. Schließlich müsste der Weg durch den Wald auch mit Schildern ausgewiesen werden für die Walker und Läufer. Auch Straßensperrungen müssten an dem Tag vorgenommen werden: „Das muss man beim Landkreis anmelden“, so Koudal.

Sicherheit ist wichtiger Aspekt beim Lauf

Ebenfalls organisiert werden müsste ein Rettungsdienst, der am Tag des Laufes vor Ort sei. „Wir hatten bisher zwar immer nur kleinere Unfälle und nichts Schlimmes, aber die Sicherheit ist uns wichtig“, sagt der VSSG-Vorsitzende.

Auch die Online-Anmeldung auf der Homepage wurde bereits freigeschaltet. „Die meisten melden sich aber erst in den 14 Tagen vorher oder am Tag selbst an“, so Koudal. Denn auch am Tag des Laufes selbst könne man sich noch ohne eine Nachmeldegebühr bis 30 Minuten vor Start anmelden. Im vergangenen Jahr seien es rund 80 Starter gewesen – in diesem Jahr erwarteten sie etwas mehr. Sich schon angekündigt habe unter anderem die Handballmannschaft aus dem Ort mit 18 Läufern.

Sudershausen ist ein Besenbinderort

Neben der Versorgung für den Tag müssten natürlich auch Preise für die besten Läufer organisiert werden – darunter Besen. „Sudershausen ist ja ein Besenbinderort“, erklärt Koudal. Da dürften die Sudershäuser Besen nicht als Trophäe fehlen – schließlich geben sie dem auch Lauf seinen Namen.

Anmeldung für den Besenbinderlauf am 11. August unter gturl.de/besenbinderlauf

Von Hannah Scheiwe

Neele Eckhardt bereitet sich intensiv auf die Leichtathletik-Europameisterschaft vor. Seit Donnerstag steht fest, dass ihr Heimtrainer Frank Reinhardt sie im Olympiastadion offiziell coachen darf.

26.07.2018

Die BG Göttingen hat ein weiteres Basketball-Talent unter Vertrag genommen. Der 19-jährige Henning Ballhausen wird den BBL-Kader der Südniedersachsen in der kommenden Spielzeit ergänzen.

25.07.2018

Die Duderstädter Innenstadt wird zur Laufarena: Am Freitag, 24. August, richten die Sparkasse Duderstadt, die LG Eichsfeld und die Stadt Duderstadt zum nunmehr 18. Mal den Duderstädter Sparkassenlauf aus. Wie in den Vorjahren hoffen die Organisatoren erneut auf einen Teilnehmerrekord.

24.07.2018