Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Personelle Umbrüche bei DSC Dransfeld und SG Spanbeck/Billingshausen
Sportbuzzer Sportmix Regional Personelle Umbrüche bei DSC Dransfeld und SG Spanbeck/Billingshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:48 29.08.2018
Handball-Landesliga der Frauen 2018/19: DSC Dransfeld. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

„Ich wollte einfach einmal eine Pause einlegen“, begründete der bisherige SG-Trainer „Eddy“ Krüger seinen Rücktritt. „Jetzt kann ich wenigstens auch einmal bei den Spielen meines Sohnes Julian zusehen“ – dieser ist von der HG Rosdorf-Grone zum TV Jahn Duderstadt gewechselt.

Deschner hat vorher in der 1. Herren der SG gespielt

Der neue Coach Johannes Deschner (31) hat bei der SG von 2005 bis 2018 in der ersten Herrenmannschaft gespielt, ehe er jetzt das Traineramt übernommen hat. Dieses Jahr gibt es einen großen Umbruch in der Mannschaft: Den zwei Neuzugängen Felix Grieme vom Nikolausberger SC und Tim Lücke (vereinslos) stünden studienbedingt und durch Karriereende sieben Abgänge entgegen, berichtet Deschner.

Anzeige

Unter anderem werden dabei zukünftig die drei besten Feldtorschützen Andreas Badenhop, Marius Schröder und Hauke Huhnoldt fehlen. „Trotzdem haben wir einen 14-Mann-Kader, der hoffentlich gesund durch die Saison kommt. Unser Ziel ist eindeutig der Klassenerhalt“, sagt Deschner. Das erste Punktspiel bestreitet die SG am 1. September (16.30 Uhr) in Bovenden gegen den BTSV Eintracht Braunschweig.

DSC Dransfeld will konstanter werden

Das Ziel der Dransfelder Handballerinnen ist es, eine konstantere Leistung zu zeigen, das Tempospiel zu verbessern – und vor allem die Mehrzahl der Derbys zu gewinnen, wie Trainer Sebastian Flechtner mitteilt. Die Zuschauer sollen mitgenommen und die Halle noch mehr gefüllt werden.

Gelingen soll das mit den Neuzugängen Isabel Marienfeld (HSGPH I), Kristin Bäcker (Northeim I), Friederike Lübbers (Geismar I), Kim Stey (Geismar II), Victoria Heinzen (Geismar III) und Kyra Gerke (zurück aus Handballpause, ehemals HSGPH I). Abgänge sind Alexandra Menn, Laura Santos, Daniela Bobrink (alle drei bleiben auf Standby), Hanna Tietjen (Pause wegen Verletzung) und Michelle Mau.

Neuzugang Kristin Bäcker fühlt sich schon wohl

„Die Stimmung ist super, und ich habe Spaß und fühle mich gut aufgenommen“, sagt Neuzugang Kristin Bäcker. Meike Grünwald findet, dass die Mannschaft „ein Kollektiv ohne Star“ sei, „eine schöne Mischung aus Jung und Alt“. Durch die Neuzugänge sei der DSC breit aufgestellt, „auch mit positionsflexiblen Spielerinnen“, unterstreicht Laura Böhm.

Isabel Marienfeld freut sich schon auf die Abende nach den Derbysiegen. „Ich habe die neue Mannschaft als ehrgeizige Truppe mit der ausreichenden Portion Humor kennengelernt.“

Von Ferdinand Jacksch und Eduard Warda

Anzeige