Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Planungssicherheit hat nur der SV Bilshausen
Sportbuzzer Sportmix Regional Planungssicherheit hat nur der SV Bilshausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 18.11.2010
Von Vicki Schwarze
In der Vorwärtsbewegung: Breitenbergs Christopher Meyna (Zweiter von rechts) will im Topspiel gegen Bremke treffen.
In der Vorwärtsbewegung: Breitenbergs Christopher Meyna (Zweiter von rechts) will im Topspiel gegen Bremke treffen. Quelle: Pförtner
Anzeige

Mehr als fraglich ist hingegen der heutige Auftritt des TSV Seulingen bei Tuspo Petershütte II (19 Uhr). Nicht gänzlich ausgeschlossen ist die Austragung des Spitzenspiels am Sonntag (14 Uhr) zwischen Gastgeber SV Germania Breitenberg und dem TSV Bremke/Ischenrode.
Tuspo Petershütte II – TSV Seulingen. Holger Koch, Trainer der Seulinger, kann sich eigentlich nicht vorstellen, dass am heutigen Freitag die Begegnung in Petershütte angepfiffen wird. „Im Harz ist es ja normalerweise immer noch schlechter als hier mit den Bodenverhältnissen. Von daher, denke ich, liegen die Chancen höchstens bei 30 Prozent“, hat der Coach keine großen Hoffnungen, dass das Match ausgetragen werden kann.
Mental sind er und seine Mannen aber durchaus darauf eingerichtet, bei der Petershütter Reserve antreten zu müssen. Bis auf Florian Burchard, der beruflich verhindert ist, hat der Trainer alle Mann an Bord. Besonders freut ihn dabei die Tatsache, dass der Langzeitverletzte Jens Wucherpfennig wieder ins Training eingestiegen ist und im Fall der Fälle eingesetzt werden könnte.
SV Germania Breitenberg – TSV Bremke/Ischenrode. Trocken müsste es bleiben, dann steigen die Chancen, dass auf dem Platz in Breitenberg das Spitzenspiel des Wochenendes über die Bühne gehen könnte. „Der Platz hat eine gute Drainage. Und wenn es der Wettergott gut mit uns meint, der Wind ein bisschen weht, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass wir spielen“, so Tobias Dietrich, Trainer der Breitenberger.
Den Gegner aus Bremke, der momentan den zweiten Platz belegt, mit 28 Punkten allerdings auch schon zwei Spiele mehr absolviert hat als die drittplatzierten Breitenberger, hat Dietrich so weit oben in der Tabelle erwartet. „Die Bremker sind schon eine überdurchschnittlich gute Bezirksliga-Mannschaft mit einem sehr starken Angriff. Wenn es Probleme bei denen gibt, dann sicherlich in der Abwehr mit bislang 26 Gegentoren“, hat der Eichsfelder Coach eine kleine Schwäche ausgemacht.
SCW Göttingen – SV BW Bilshausen. Knut Nolte, Trainer der Bilshäuser, freut sich auf die sonntägliche Partie. Denn endlich gibt es wieder einmal Planungssicherheit für ihn und sein Team. Außerdem traut er seinen Jungs auf dem Kunstrasenplatz in Weende einiges zu. „Unserem schnellen Spiel kommt dieser Platz sehr entgegen“, hat der Coach ein gutes Gefühl.
Allerdings ist er auch nicht so vermessen zu denken, dass es sich bei der Aufgabe in Weende um einen Selbstgänger handelt. „Die Mannschaft hat sich gut gefangen, hat zuletzt recht respektable Ergebnisse erzielt. Wir fahren da sicherlich nicht hin und denken, dass wir die Punkte so einfach mitnehmen können“, hat Nolte durchaus Respekt vor dem derzeit Neuntplatzierten. Zumal es der Bilshäuser Coach schon als einen Vorteil für die SCWer ansieht, dass die Elf natürlich die Möglichkeit hat, immer auf dem Kunstrasenplatz zu trainieren.