Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Plesse-Hardenberg schießt Lafferde ab
Sportbuzzer Sportmix Regional Plesse-Hardenberg schießt Lafferde ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 14.03.2012
Unter den Torschützen beim Sieg über Lafferde: Erik Daber, hier im Spiel gegen Rhumetal.
Unter den Torschützen beim Sieg über Lafferde: Erik Daber, hier im Spiel gegen Rhumetal. Quelle: CR
Anzeige
Göttingen

Einen Kantersieg gab für die männliche A-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg gegen Groß Lafferde (49:20), eine Klatsche für die C-Mädchen von Rosdorf-Grone (13:40). Die Mannschaften aus Landolfshausen und Geismar siegten genauso wie zwei Plesse-Teams. Nur eines von drei Spielen gewannen die Handballer der HG Rosdorf-Grone.

Männliche A-Jugend

MTV Groß Lafferde – HSG Plesse-Hardenberg 20:49 (8:22). Keine Probleme mit dem Gegner hatte das Burgenteam im Auswärtsspiel. Der Gastgeber war an diesem Abend überfordert. Es war der höchste Sieg in dieser Saison für die HSG. – Tore HSG: Bruns (1), Daber (2), Gloth (8), Gremmes (3), Grobe (10), König (8), Kutz (2), Lapschies (5), Rehbein (1), Sommerfeld (3), Sundmacher (4).
HG Rosdorf-Grone – HSG OHA 26:30 (9:17). Nur einmal ging Rosdorf-Grone in Führung. Nach dem 2:1 bestimmte nur noch das Team aus dem Nachbarkreis das Geschehen. Über 8:3 setzten sich die Gäste auf 15:7 ab. Rosdorf offenbarte im Abschluss eklatante Schwächen. Nach dem Wechsel baute Osterode den Vorsprung auf 26:16 aus, bevor die Gastgeber eine Aufholjagd starteten, die jedoch nicht für einen Erfolg reichte. – Tore HG: Molzahn (6), M. Herthum (3), S. Wenderoth (2), Frölich (7), Donth (4), T. Herthum (4).

Männliche B-Jugend

HG Rosdorf-Grone – JSG Münden/Volkmarshausen 32:24 (16:7). Rosdorf-Grone mit einem Blitzstart: 4:0 nach wenigen Spielminuten. Die HG baute den Vorsprung bis zur Halbzeit kontinuierlich auf 16:7 aus. Münden spielte nun eine offene Deckung und schaffte   bei 19:15 den Anschluss. Die HG antwortete mit sechs Toren in Folge und entschied so die Partie. – Tore HG: Donth (5), Herrmann (11/9), Herthum (3), Hippler (1), Klein (1), Kost (1), Quanz (5), Scheibe (3), Ziebarth (2).

Männliche C-Jugend

HSG Plesse-Hardenberg – HSG Rhumetal 36:24 (16:14). Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit steigerte sich die Heimsieben in Hälfte zwei. Die bewegliche Abwehr eroberte Bälle, was zu schnellen Gegenstößen, einfachen Toren und einem letztlich ungefährdeten Sieg führte. – Tore Plesse-Hardenberg: Seifert (5), Böttcher (5), Isselstein (7), Funke (3), Messerschmidt (1), Winkler (12), Wolf (1), Mandelt (1), Ott (1).

Weibliche A-Jugend

MTV Geismar – HSG Schöningen 24:22 (12:9). Nach einem guten Start (7:2) spielte die MTV-Abwehr nachlässig, sodass die HSG den Rückstand bis zur Halbzeit auf drei Treffer verkürzen konnte. Sieben Minuten vor Schluss stand es sogar 19:18, bevor Geismar einen Schlussspurt einlegte. Torfrau Maike Lubich sicherte mit sieben gehaltenen Siebenmetern den Erfolg. – Tore MTV: Beilke (3), Düerkop (1), Grütering (3), Heese (7), Lubich (1), Müller-Eigner (9/6).

Weibliche C-Jugend

HSG Nord Edemissen – HG Rosdorf-Grone 40:13 (16:4). Rosdorf-Grone reiste mit nur acht Spielerinnen zum Meister. Edemissen entschied das Spiel schon in der ersten Halbzeit, in der die HG nur vier Tore erzielte. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spiel kaum, so dass Rosdorf-Grone die Saison mit einer hohen Niederlage beendete. – Tore HG: Schneller (5), Pathmakumaran (4), Merker (2), Walter (1), Wenderoth (1).

TSV Landolfshausen – HSG Rhumetal 21:16 (8:5). Die starke Abwehr des TSV, die in der ersten Halbzeit nur fünf Gegentore zuließ, bildete die Basis für den sechsten Saisonerfolg. Die Vorentscheidung fiel in den ersten zehn Minuten nach Wiederanpfiff: Der TSV erwischte den besseren Start und setze sich, vor allem durch Tempogegenstöße, auf 17:10 ab. – Tore TSV: Sambale (5), Habenicht (3), Kämpfert (2), Schulze (1), Sauerbier (1), Weis (6), Freckmann (3).

mke