Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Pokalsieger gesucht
Sportbuzzer Sportmix Regional Pokalsieger gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 02.08.2011
Anzeige
Göttingen

Beide Mannschaften schlossen ihre Vorrundengruppen mit zwei deutlichen Siegen und einer Niederlage ab, wobei Grone jedoch doppelt so viele Tore erzielte wie Sparta. „Offensiv sind wir superstark besetzt“, sagt der neue FC-Trainer Goran Andjelkovic, der die Groner Defensive auf Viererkette getrimmt hat. Ruhender Pol war im Halbfinale gegen die SVG Jan-Paul Kleinschmidt. Seine Offensivqualitäten, aber auch jene von Christopher Keil, der neuerdings im linken Mittelfeld agiert, werden auf der anderen Seite von den Groner Fans schon jetzt vermisst. Als geglückt darf spätestens nach dem SVG-Spiel die Maßnahme bezeichnet werden, Mirko Karanovic hinter dem neuen, mit allen Freiheiten ausgestatteten Regisseur Ercan Beyazit als einzige Sechs aufzubieten. Der Nachteil: Läuft es bei Beyazit nicht, mangelt es dem FC-Sturm an Durchschlagskraft.

Dieses Problem kannte und kennt Sparta nicht, unter anderem, weil mit Maurice Taubert ein ungeschliffener Diamant verpflichtet worden ist. Ist Alexander Stehl wieder fit, wird mit Taubert aus dem bisherigen magischen Dreieck mit Benny Zackenfels und René Weska ein Quartett. Spartas Nöte sind vielmehr defensiver Natur. Auch bei den Rot-Weißen erfolgte eine Umstellung von Libero auf Viererkette, und bereits jetzt macht sich der Abgang von Lenhard Preis bemerkbar. Die Ansprüche von Trainer Heiko Bause sind aber hoch, nach dem Halbfinalsieg gegen Weser Gimte sprach er unter anderem von einem „katastrophalen Spiel“. Für heute heißt all’ das: Läuft es bei Beyazit, muss Sparta hinten aufpassen.

war