Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Pokalübergabe abgesagt: Hallen-Masters fällt aus
Sportbuzzer Sportmix Regional Pokalübergabe abgesagt: Hallen-Masters fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 04.11.2010
Vorerst letzter Sieger: Oliver Kupsky nimmt für den RSV 05 II den Masters-Pokal aus den Händen des Spielausschuss-Vorsitzenden Alfred Bonenberger entgegen.
Vorerst letzter Sieger: Oliver Kupsky nimmt für den RSV 05 II den Masters-Pokal aus den Händen des Spielausschuss-Vorsitzenden Alfred Bonenberger entgegen. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

Hintergrund ist die geringe Resonanz. Das Pokalturnier für Teams aus der 2. und 3. Kreisklasse hingegen soll in diesem Winter fortgeführt werden.

Eigentlich sollte das Kreisliga-Masters Ende November und Anfang Dezember an drei Wochenenden ausgespielt werden. Nach einem Staffeltag in der vergangenen Winterpause sei man noch „recht optimistisch“ gewesen, sagt Carsten Jahns, zweiter Vorsitzender des Kreisspielausschusses. Die Vertreter von Mannschaften aus der Kreisliga und 1. Kreisklasse hatten sich bei dieser Gelegenheit gegen eine weitere Auflage in der Godehardhalle und für einen Wechsel in die Weender Soccer-Arena ausgesprochen. Der Spielausschuss entsprach diesem Wunsch, trotzdem seien, insbesondere aus der Kreisliga, nur wenige Anmeldungen eingegangen. Außerdem sei Kritik geübt worden. „Viele haben gemeckert“, unterstreicht Jahns, der mit seinen Kollegen daraufhin entschied: „Wir nehmen erst im nächsten Jahr einen neuen Anlauf.“

Trainer, mit denen Vertreter des Spielausschusses gesprochen haben, hätten vor allem die große Verletzungsgefahr in der Halle als Begründung angeführt sowie die geringe Motivation der Spieler an der Teilnahme. „Ich bin da nicht so richtig durchgestiegen. Das Interesse war einfach nicht da“, sagt Jahns. Einem weiteren Anliegen war bereits im vergangenen Jahr entsprochen worden: Statt im Februar/März sei im November und Dezember gespielt worden.

Auch Terminkollisionen mit eigenen Turnieren seien für die Teams ein Grund gewesen, ergänzt der Kreisvorsitzende Hans-Jürgen Lotz. Bei der bis auf weiteres letzten Auflage im vergangenen Jahr seien auch deswegen nur sieben von 15 Kreisligateams an den Start gegangen. „Ist es noch sinnvoll“, habe man sich daraufhin beim Fußballkreis gefragt.

Die Zukunft des Turniers soll nun auf dem nächsten Staffeltag angesprochen werden. Im Spielausschuss erwägt man, aus dem Wettbewerb eine Pflichtveranstaltung zu machen. Lotz steht dieser Idee etwas skeptisch gegenüber und plädiert dafür, „den Vereinen ihre Einnahmen aus den Turnieren zu lassen“.
Demgegenüber sind unterdessen für das Masters der 2. und 3. Kreisklasse 66 Einladungen verschickt worden. Bisher habe es nur eine Absage gegeben, berichtet Jahns. Die Vorrunde soll im Januar und Februar in Hallen der Region gespielt werden, Zwischen- und Endrunde sind am 5. und 6. März in der Godehardhalle terminiert. „Hier ist die Resonanz bedeutend besser“, sagt Jahns. Auch das Frauen-Masters soll weiterhin ausgespielt werden.

war