Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Pokalverteidiger Grone startet mit 9:0-Kantersieg
Sportbuzzer Sportmix Regional Pokalverteidiger Grone startet mit 9:0-Kantersieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:12 15.07.2011
Torschütze zum 4:0: Der Groner Jan-Paul Kleinschmidt (M.) ist vor BSV-Neuzugang Jan-Niclas Große (l.) am Ball.
Torschütze zum 4:0: Der Groner Jan-Paul Kleinschmidt (M.) ist vor BSV-Neuzugang Jan-Niclas Große (l.) am Ball. Quelle: Pförtner
Anzeige

Der Pokalverteidiger ließ dem Kreisligisten Bovender SV auf dem Platz am heimischen Rehbach vor allem in der zweiten Hälfte keine Chance. Zuvor war das knapp dreiwöchige Saison-Vorbereitungsturnier für Mannschaften aus der Region von Rainer Skibbe, 2. Vorsitzender des FC, und Frank Sickora, Marketingchef des Sponsors Sparkasse Göttingen, eröffnet worden.

Für die Organisationsleitung des von Grone, SVG und SCW gemeinsam veranstalteten Turniers kämpfte Thomas Süß vom FC zunächst mit Mikrofonproblemen, bevor er betonte, dass es „überhaupt gar kein Problem“ gegeben habe, Ersatz für den RSV 05 und den TSV Holtensen zu finden, die absagen mussten. Seeburg und Nörten-Hardenberg hätten in kürzester Zeit zugesagt und betont, es könne gar keine bessere Vorbereitung geben als die Teilnahme am Cup. Um den Bovender SV zu ehren, der in diesem Jahr 150-jähriges Bestehen feiert, werden zwei Viertelfinals am Freitag, 29. Juli, auf dem Bovender Sportplatz ausgetragen, kündigte Süß an. Für die Stadt war Bürgermeister Ulrich Holefleisch (Grüne) zu Gast am Rehbach.

Sickora wünschte sich „viele Tore“, und sein Wunsch ging bereits in der ersten Partie in Erfüllung. Zwar machte der FC Grone bereits vor der Pause das Spiel, der BSV hielt in der ersten Hälfte aber noch nach Kräften dagegen. Allerdings musste Torwart Bierbaum einige Male retten, um die Bovender vor einem höheren Rückstand als dem 0:2 zur Halbzeit zu bewahren.

Im zweiten Durchgang brachen dann beim BSV jedoch alle Dämme, und vor allem bei hohen Bällen sah die Bovender Abwehr schlecht aus. So konnten sich kurz hintereinander Kleinschmidt und der eingewechselte Moisidis, die zum 4:0 und 5:0 trafen, die Ecke bei Kopfbällen quasi aussuchen. Mit den Toren zum 6:0 und 7:0 trug sich Neuzugang Ercan Beyazit in die Torschützenliste ein, der in der Rolle des Spielmachers bereits vielversprechende Ansätze zeigte. Beim BSV war die Hereinnahme von Haehnel und dessen Auswechslung kurz darauf symptomatisch.

„Die zweite Halbzeit war von der Einstellung her eine Katastrophe“, sagte Kotrainer Peter Roskowetz, der an der Seitenauslinie Djordje Curcic vertrat. Der Coach weilt zur Reha in Bad Eilsen. An Neuzugängen bot der BSV gestern Bankovic (Hainberg), Große (Rot-Weiß) und Götz (SVG A-Jun.) auf. Außerdem verstärkt Schwarze (SVG II) zukünftig die Mannschaft. Für den FC-Trainer Goran Andjelkovic war der Auftritt seines Teams nach einer Woche Konditionstraining „mehr als zufriedenstellend“. Die neue Viererkette habe „gut verschoben“. – Tore: 1:0 Reinelt (4.), 2:0 Meyer (40.), 3:0 Moisidis (48.), 4:0 Kleinschmidt (53.), 5:0 Moisidis (57.), 6:0, 7:0 Beyazit (72., 76.), 8:0, 9:0 Koch (82., 88.).

In der zweiten Partie ging Kreisligist Hagenberg gegen Bezirksligist Bremke/Ischenrode nach einem Fehler von TSV-Keeper Kobold durch einen Treppschuh-Kopfball mit 1:0 in Führung (16.). Dem 1:1 durch Denecke (30.) folgte postwendend wiederum durch Treppschuh das 2:1 (32.). Zwar machten die Bremker danach Druck, und Nguyen musste für den bereits geschlagenen Keeper Schygulla auf der Linie klären, doch bis zur Pause blieb es beim 2:1 für den Kreisligisten – und auch nach 90 Minuten, so das der Sparkasse-Göttingen-Cup im zweiten Spiel die erste Überraschung hatte.
Spiele am Sonnabend (BSA Weende): SCW – Tuspo Weser Gimte (15 Uhr), SC Rosdorf – SSV Nörten-Hardenberg (17 Uhr, beide La-Romantica-Gruppe); Spiele am Sonntag (SVG-Stadion am Sandweg): SVG – SC Hainberg (15 Uhr), SV Gr. Ellershausen/H. – Germania Breitenberg (17 Uhr, beide Ruch-Gruppe).

Von Eduard Warda