Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Quartett des TWG 1861 Göttingen startet bei Jahrgangsmeisterschaft in Berlin
Sportbuzzer Sportmix Regional Quartett des TWG 1861 Göttingen startet bei Jahrgangsmeisterschaft in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 29.05.2019
Fynn Kunze hofft, in Berlin seinen Titel verteidigen zu können. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Neben den schon erfahrenen Fynn Kunze (2002), Amon Bode (2001) und Jan Scholz (2003) wird auch Norwin Onnen Mörer (2006) sein Debüt bei diesen Meisterschaften geben.

Medaillenchancen hat vor allem Kunze über 100 m und 200 m Rücken sowie 200 m Brust und 200 m Lagen. Gespannt darf man sein, ob er seinen Titel über 200 m Lagen verteidigen kann. Bei der starken Konkurrenz wird es schwer, sicherlich wird die Tagesform eine Rolle spielen. Spannend wird es auch über 200 m Brust, denn für diese Strecke wurde hauptsächlich im Training hingearbeitet.

Ebenfalls mit einer Medaille liebäugeln darf Scholz über 800 m und 1500 m Freistil. Die Tests im Training waren sehr gut, sodass auch diese Rennen sicher für viel Spannung sorgen werden. Abiturient Bode konnte wegen seiner Prüfungen nicht im gewohnten Umfang trainieren, hofft aber insbesondere über 400 m Lagen auf eine gute Zeit. Für Mörer heißt es erst einmal die Berliner Luft bei diesem Großereignis zu schnuppern. Wenn alles gut läuft, darf er aber über eine seiner drei Strecken (50 m Schmetterling, 50 m Rücken und 100 m Rücken) auf eine Finalteilnahme hoffen.

Von Kathrin Lienig

Es sieht nicht gut aus für den Zweitliga-Aufsteiger RV Möve Bilshausen. Nur drei kampflose Punkte (5:0 Tore) gegen das aus Verletzungsgründen nicht angetretene Tabellen-Schlusslicht RSV Leeden (NRW) haben Jannes Heinemann und Felix Stephan vor heimischem Publikum in der Bilshäuser Carl-Strüber-Sporthalle verbucht.

28.05.2019

Eine geplante „Regionalliga“ – so der Arbeitstitel – wird es ab der Saison 2020/21 nicht geben. Das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) hatte während des Verbandstages in Hannover den Antrag auf Einführung von Spitzenligen oberhalb der Oberligen im Frauen- und Männerbereich zurückgezogen.

28.05.2019

Mit sechs Punkten aus vier Spielen hat das Radpolo-Duo Sandra Rakebrand/Jennifer Kopp vom RV Stahlross Obernfeld beim Heimspieltag in der 1. Bundesliga die zum Ziel gesetzte Mindestausbeute geholt.

28.05.2019