Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional RSV 05 sichert sich mit Geduld Tabellenführung
Sportbuzzer Sportmix Regional RSV 05 sichert sich mit Geduld Tabellenführung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 13.09.2009
Anzeige

Der RSV 05 kommt am gestrigen Sonntag im Duell der punkt- und torgleichen Tabellenführer nicht recht in Schwung. Engagement ist da, die Mittelfeld-Außen Kazan und Theodor Koch schleppen fleißig Bälle in die Spitze, Gefahr können sie vor dem Gäste-Tor jedoch nicht heraufbeschwören.
Anders Tuspo Petershütte: In der 13. Minute stellt das eingespielte Angriffsduo Töpperwien und Drechsel nicht zum letzten Mal an diesem Tag seine Gefahr unter Beweis, und Drechsel vollendet nach Zuspiel seines Sturmpartners zur Gäste-Führung. Noch in einigen anderen Situationen präsentiert sich die Viererkette des RSV 05 nicht sattelfest, die Verteidiger stehen oftmals zu weit von ihren Gegenspielern weg. „Das passiert manchmal bei einer Viererkette“, sagt RSV-Trainer Holger Koch später. Töpperwien und Drechsel hätten ihre Sache allerdings auch „perfekt gemacht“.
Der Gastgeber wird nun stärker. Als Spielmacher Mehdi Mohebieh im Strafraum zu Fall kommt, fordern die Fans Strafstoß (17.), den es jedoch erst zehn Minuten später gibt, als Kazan am Trikot festgehalten wird. Den Foulelfmeter verwandelt Mohebieh souverän – der Ausgleich, nachdem kurz zuvor Schiedsrichter Sebastian Hübner dem 2:0 durch Töpperwien wegen Abseits die Anerkennung verweigert hat (24.).
In der zweiten Hälfte erhöht der RSV 05 nach zehn gespielten Minuten die Schlagzahl. Leonhardt leitet nach Eckball von Theodor Koch per Kopf auf Splitt weiter, doch der kommt nicht richtig hinter den Ball und köpft drüber (59.). Die letzte Schrecksekunde für die heimischen Fans gibt es drei Minuten später, als Tuspo-Kapitän Steinbrück etwas kläglich vergibt.
Gelb-Rot für Hoppmann
Die letzte Viertelstunde steht Petershütte unter Dauerdruck, die Entscheidung naht in der 81. Minute: Hoppmann regt sich über einen Freistoß für den Gastgeber auf und sieht Gelb-Rot, Theodor Koch befördert eine Minute später den Freistoß aus halblinker Position sehenswert ins Tor. Den Sack zu macht der eingewechselte Förtsch per Konter in der Nachspielzeit. „Ich habe vorher schon gesagt: Wir können auf unsere gute Kondition bauen“, sagt ein zufriedener RSV-Trainer Koch nach dem Abpfiff. „Ich wollte heute unbedingt gewinnen und wusste: Wenn wir Geduld haben, fällt irgendwann das Tor.“
RSV 05: Doods – Huck, Splitt, Leonhardt, Schneemann – Timucin, Ti. Koch – Kazan (86. Reinecke), Me. Mohbieh, Th. Koch – v. d. Crone (84 Förtsch). – Tore: 0:1 Drechsel (13.), 1:1 Me. Mohebieh (27.), 2:1 Th. Koch (82.), 3:1 Förtsch (90.). Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot für Hoppmann (81.) wg. Meckerns.

Von Eduard Warda