Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional RV Möve Bilshausen will ins Deutschlandpokal-Finale
Sportbuzzer Sportmix Regional

RV Möve Bilshausen will ins Deutschlandpokal-Finale

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 24.09.2020
Das Bilshäuser Duo Schreier/Heinemann hat sich für das Halbfinale viel vorgenommen. Quelle: imago
Anzeige
Bilshausen

An vier verschiedenen Austragungsorten beginnt am Sonnabend um 14 Uhr das Halbfinale im Deutschlandpokal der Radball-U19-Junioren. Der RV Möve Bilshausen ist mit Leon Schreier und Linus Heinemann in der Schulturnhalle Karl-Marx-Straße in Zeitz (Sachsen-Anhalt) in einem Sechser-Teilnehmerfeld am Start. Die jeweiligen Turniersieger und -Zweiten des Halbfinales qualifizieren sich für das Finale am 17. Oktober.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Dieses Ziel haben die Bilshäuser Möven klar anvisiert. Topfavorit in Zeitz ist die heimische Nationalkadermannschaft vom Ausrichter SG Chemie Zeitz. Doch hinter den Gastgebern würden sich Schreier/Heinemann allzu gern einreihen. Härtester Gegner um den zweiten Finalplatz wird wohl das badische Duo vom RVC Prechtal werden. Weniger Probleme sollten den Bilshäusern dagegen die weiteren Mannschaften vom RSV Wehr (Baden), SV Langenleuba (Thüringen) und RVG Nord Berlin bereiten.

Anzeige

Lohnender Anreiz

Die U19-Junioren sahen nach der Absage der Deutschen Meisterschaften schon als der große Verlierer der Corona-Pandemie aus, da sich laut Reglement die drei besten Teams des älteren Jahrganges für die Aufstiegsrunde zur 2. Radball-Bundesliga qualifizieren. Nun hat der Bund Deutscher Radfahrer entschieden, die drei besten Mannschaften des Deutschlandpokales im nächsten Jahr auf die drei Zweitliga-Staffeln aufzuteilen. Also ein lohnender Anreiz für die älteren Junioren, nochmals alles in die Waagschale zu werfen.

Von Berthold Kopp